How to handle curly hair // beauty

Hey ihr Lieben!

Heute möchte ich meine Haarroutine mit euch teilen. Es hat lange gedauert, bis ich die richtigen Produkte für mich gefunden haben und noch länger hat es gedauert, meine Haare zu akzeptieren. Ich habe von Natur aus lockige und krause Haare. Ich war nie zufrieden mit dieser Struktur. Ich wollte glatte, seidig glänzende Haare haben, die man offen tragen kann und einem nie Stress bereiten. Mit der Zeit habe ich gelernt, dass ich solche Haare wohl nie bekommen werde. Ein Glätteisen kriegt meine Haare zwar geglättet, aber es sind trotzdem noch so viele Haare, dass ich auch mit geglätteten Haaren nicht meinem Idol entspreche. Aber das will ich auch gar nicht mehr. Ich habe eingesehen, dass meine Haare schön sind. Und zwar so wie sind, lockig. Mittlerweile habe ich auch eine Routine mit passenden Produkten gefunden, die gut zu meinen Haaren passen. Ich habe mich in verschiedenen Frisuren geübt und trage meine Haare mittlerweile gerne offen, also halboffen. Ich bin zufrieden und glücklich mit meinen Haaren.
Welche Pflege- und Stylingprodukte ich verwende, möchte ich euch heute erzählen.

1. Unter der Dusche: Waschen und pflegen
Unter der Dusche benutze ich als erstes Shampoo und anschließend eine Spülung, die ich einige Minuten einwirken lasse. Hierbei kommt es bei mir nicht unbedingt auf das Produkt an. Momentan benutze ich eine Olivenölshampoo aus der Apotheke und eine Pflgespülung von L’Oreal Elvital. Ich bin mit dieses Produkten sehr zufrieden, verwende aber auch gerne die Shampoos mit passenden Spülungen aus diversen Serien von Balea. Früher habe ich auf Haarkuren- und Masken geschworen, da man die Haare danach so schön durchkämmen kann. Mittlerweile verzichte ich allerdings auf Kuren und Masken, da man mit einer guten Bürste Knoten genauso gut aus den Haaren bekommt und sich nicht noch mehr Chemie in die Haare schmieren muss. Eine Zeit lang habe ich auch immer konsequent darauf geachtet, keine Produkte mit Silikonen zu verwenden. Da ich aber keine Unterschiede zwischen meinen Haaren nach silikonfreier oder silikonhaltiger Pflege gemerkt habe, achte ich nun nicht mehr so sehr auf Silikone. Ab und an benutze ich jedoch ein Reinigungsshampoo, um nicht nur Silikone, sondern auch Stylingreste oder andere Inhaltsstoffe aus meinen Haaren zu waschen.

DSC03725

2. Nach der Dusche: Bürsten, pflegen, stylen
Seit kurzem verwende ich den Tangle Teezer, um meine Haare nach dem Waschen zu entwirren. Ich muss sagen, eine bessere Bürste kenne ich nicht. Ohne Schmerzen und ratzfatz entknotet die kleine pinke Bürste ohne richtigen Griff. So schön war Haare bürsten noch nie. Danach benutze ich eine Pflegeöl von Garnier, das den Haaren Feuchtigkeit verleiht und sie nicht so frizzig aussehen lässt. Allerdings sind mir meine Haare auch nicht böse, sollte ich diesen Schritt einmal überspringen. Anschließend lasse ich meine Haare etwas antrocknen, um sie danach in zwei Zöpfe oder je nachdem auch nur einen Zopf zu flechten. Am nächsten Morgen öffne ich die Zöpfe und gebe etwas „R&B“ von Lush hinein, um meine Locken noch mehr zu definieren, ihnen Form zu verleihen und sie Wind- und Wetterfest zu machen. Danach mache ich mir dann die entsprechende Frisur für den Tag.

DSC03724

Tipps für schöne Locken:
– nur im nassen Zustand nach dem Waschen bürsten! Sonst sieht es ganz schnell so aus, als sei dann Fön explodiert.
– besser Abends waschen und mit Zöpfen o. ä. schlafen. Definiert die Locken besser und verhindert, dass sie sich aufplustern. Die Haare müssen aber noch im feuchten Zustand sein, wenn man sie einflicht (keine Ahnung, ob das richtig konjugiert ist)
– Täglich oder jeden zweiten Tag waschen.
– Locken haben ihren eigenen Kopf und allen Locken sind anders. Meine Routine wird also nicht bei jedem Lockenkopf funktionieren. Aber gib‘ die Hoffnung nicht auf und probier weiter. JEDER findet seine perfekte Haarroutine.

Unterschrift_Blog

2 Kommentare zu „How to handle curly hair // beauty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s