5 Gründe, ein BULLET JOURNAL zu starten //planning

Unter meinen letzten Bullet Journal Posts habe ich gelesen, dass manche zwar die Idee cool finden, jedoch nicht davon ausgehen, dass sie das Bullet Journal richtig in ihren Alltag und ihre Planungsroutine integrieren können. Deswegen gibt es heute einen Beitrag mit 5 Gründen, warum man eben DOCH ein Bullet Journal starten sollte 🙂

Alles an EINEM Ort

Ist es nicht schrecklich, für alles ein einzelnes Notizbuch zu haben? Eins für Finanzen, eins für Listen, eins für Geburtstage usw… Irgendwann verliert man damit doch ernsthaft den Überblick. Das Bullet Journal hingegen ist ein Ort für ALLES, das ihr euch notieren wollt. Zwei Sachen habe ich allerdings nicht in meinem Bullet Journal: To Do Listen und alles, was da Schreiben anbelangt. Sonst befindet sich alles in meinem BUJO, womich so sehr gut zurecht komme.

Jetzt wird’s kreativ

Was mir, und auch den meisten anderen, am besten am Bullet Journaling gefällt, ist die Tatsache, dass man wirklich alles selber gestalten kann. Es gibt unglaublich viele Layouts und deswegen gleicht auch eigentlich kein Bullet Journal, allein vom Layout her, dem anderen. Wer etwas Inspiration sucht: auf Pinterest gibt es unglaublich viele Pins zu Bullet Journal Layouts.

Eine schöne Erinnerung

Bullet Journals sind eine sehr persönliche Sache, ich habe in meinem auch Informationen, die nicht jeder lesen sollte, so wird es auch zu einem Gegenstand mit unglaublich hohem Erinnerungswert. Ein gefülltes und komplett beschriebenes Bullet Journal ist soo schön zum angucken und löst teilweise echte Emotionen aus.

Bullet Journaling entspannt und macht glücklich

Kein Witz, es ist wirklich total entspannend ein Bullet Journal zu befüllen. Ich liebe es, Termine, Listen und anderes einzutragen und irgendwie macht es mich auch ein Stück weit glücklich.

So viel Aufwand ist es gar nicht

Tatsählich ist ein Bullet Journal weniger Arbeit, als man denkt. Wenn man ein schlichtes und einfaches Layout befolgt, kosten Eintragungen kaum Zeit. Obwohl ich nach wie vor mit einem normalen Kalender Termine plane, hilft mir auch das Bullet Journal sehr bei der Planung und Organisation eines Tages, zum Beispiel durch Meal Planning.

Ich hoffe, ich konnte euch überzeugen, ein Bullet Journal zu starten!

xoxo Lila

dsc08986

 

 

2 Kommentare zu „5 Gründe, ein BULLET JOURNAL zu starten //planning

    1. Tatsächlich ist mein Blog das einzige, was ich nicht wirklich schriftlich organisiere. Ich habe die Beitragsideen im Kopf (so klappt es am besten bei mir, Listen habe ich schon erfolglos ausprobiert) und schreibe dann einfach immer, wenn es passt:)
      xoxo Lila

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s