Was ich von PHANTASTISCHE TIERWESEN halte //life

Als angekündigt wurde, dass es ein Harry Potter-Spin-Off geben soll, habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich wollte schon immer einmal einen Harry Potter Film im Kino sehen. Bei der Veröffentlichung des letzten Films war ich nämlich erst 11. Mit „Phantastische Tierwesen“ gab es zwar keine richtigen Harry Potter, aber wenigstens etwas aus dem selben Universum. Als dann der erste Trailer kam, war ich völlig aus dem Häusschen. Leider fand ich den Trailer dann irgendwie nicht ganz soo überzeugend, wie gedacht hatte. Was ich letzlich über den Film und die ganze Welt des Newt Scamander denke, erfahrt ihr heute.

DSC09165.JPG

Der Film an sich

Lässt man die Handlung einmal außen vor und betrachtet nur das filmische, kann ich „Phantastische Tierwesen“ nur in den Himmel loben. Die Kostüme, das Szenenbild, die Effekte, die Tierwesen… ich komme aus dem schwärmen gar nicht mehr heraus. Den Oscar für das beste Kostümdesign hat der Film, meiner Meinung nach, einfach zu 100% verdient.

Die Schauspieler

Lasst uns einen Moment mal darüber nachdenken, wie es sein würde, wenn nicht Eddie Redmayne, sondern ein anderer Schauspieler die Rolle von Newt übernommen hätte? Nein, denn darüber wollen wir gar nicht nachdenken. Ich denke, dass kein anderer Schauspieler den etwas merkwürdigen Magizoologen so glaubhaft und so liebenswest rüber gebracht hätte wie Eddie Redmayne es macht. Auch super besetzt ist finde ich die Rolle „Queenie“, die einfach nur zuckersüß ist. Auch mit den anderen Schauspielern bin ich eigentlich sehr zurfrieden, nur kommt Katherine Waterston etwas kalt rüber, was aber gar nicht so schlimm ist.

DSC09158.JPG

Die Handlung

Für mich ist die Geschichte, wie eigntlich alle von Jo Rowling, schlichtweg logisch. ich finde es super, wie wir ganz sanft, wie auch im ersten Harry Potter, in die magische Welt Amerikas eineführt werden. Wir wissen am Anfang genauso viel wie Newt über sie, also eigentlich nichts. Alles was er über die amerikansiche Welt erfährt, erfahren wir auch. So ist es ja auch bei Harry Potter. Wir kennen nur das, was wir Muggel nun einmal so kennen, genauso wie Harry. Stück für Stück werden wir in die magische Welt eingeführt und dürfen alles mit ihr gemeinsam erleben. Genauso ist es jetzt auch wieder bei Phantastische Tierwesen und das finde ich einfach magisch. Super finde ich auch, wie die beiden Handlungsstränge, also Newts Aufenthalt in New York und die Geschichte um Credence Barebone, zusammenfinden. Was mich an dieser Geschichte etwas stört, viele aber nur noch mehr überzeugt hat, ist die Tatsache, dass Newt und Tina sich am Ende des Films nicht küssen. Aber das kann ja in den nachfolgenden vier Teilen noch genauso gut passieren. Alles in allem hat mich die Handlung aber wirklich überzeugt und ich bin erneut voll und ganz in die magische Welt eingetaucht.

DSC09151.JPG

Die Figuren

Während es bei Harry Potter noch ein Helden-Trio ist, so kämpfen in „Phantastische Tierwesen“ vier, zwei Männer und zwei Frauen, gegen das Böse und für das Gute. Hier finde ich es besonders süß, dass ein Muggel oder wie man in Amerika sagen würde No-Maj dazugehört. Jacob ist eine unglaubliche liebenswürdige Person, die einem teilweise echt Leid tut, weil irgendwie alles auf seine Kosten geschieht. Interessant finde ich auch Credence, der es absolut nicht verdient hat, so behandelt zu werden wie er behandelt wird. Queenie und Tina finde ich auch sehr süß, auch wenn sie trotzdem nicht meine Lieblinge sind. Wer mich die ganze Zeit über total genervt hat, ist die „Zaubereiminesterin“ von Amerika. Aber mein Liebling ist und bleibt Newt, ich habe einfach eine Schwäche für die Protagonisten in Rowlings Romanen.

Das Buch

Wie ihr in meinem „Gelesen“-Beitrag vielleicht schon mitbekommen habt, habe ich auch das Orignialdrehbuch zu dem Film. Mit super viel Liebe wurde die Geschichte in ein wunderschönes Buch niedergeschrieben. Es gefällt mir wirklich unglaublich gut!

DSC09163.JPG

Fazit

Zum Schluss kann ich nur meine Begeisterung für „Phantastische Tierwesen“ aussprechen. Es wird niemals an Harry Potter herankommen, das wird aber genrell kein Fandom, aber trotzdem hat es mich absolut in seinen Bann gezogen. Ich kann nicht abwarten, bis die DVD bzw. die weiteren Filme erscheinen. „Phantastische Tierwesen“ ist eine wunderbare Reihe, die es verdient hat, so viel wie möglich gewürdigt zu werden.

Was haltet ihr von Phantastische Tierwesen?

xoxo Lila

 

2 Kommentare zu „Was ich von PHANTASTISCHE TIERWESEN halte //life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s