GASTBEITRAG: Planung und Organisation //planning

Hallo! Mein Name ist Julia, bin die Autorin des Blogs „Goldenmelancholy“ auf http://www.goldenmelancholy.com und darf auf Lila’s tollem Blog heute meinen Gastartikel veröffentlichen. Falls du mich noch nicht kennst: Mein Blog ist ein Lifestyle-Blog mit Artikeln rundum die Themen „Motivation“, das Reisen, dem Optimismus und allgemeinen „Tipps und Tricks“ für das studentische Dasein. Deshalb geht es in meinem heutigen Gastbeitrag um das Thema „Planung und Organisation“ und wie du das ganz einfach alleine hinbekommst!

Du kennst es vielleicht: Du hast in den nächsten Wochen viel vor und bist unter Dauerstress, weil du nicht weißt, wie du alles unter einen Hut bringen sollst. Zusätzlich sind es ganz schön viele, voneinander unabhängige Aufgaben, was es ganz schön schwer macht, nichts zu vergessen. Ganz gleich wie du es drehst oder wendest, du bist maßlos überfordert, auch wenn du dir die Situation versuchst schön zu reden.
Keine Sorge, mit der richtigen Planung und Organisation behältst du alles im Kopf und wirst rechtzeitig fertig und das Ganze ohne Stress oder Panik – das verspreche ich dir! So funktioniert es am leichtesten:

Notizen und Prioritäten

Der erste Schritt für die richtige Planung ist dir zu notieren, was du erledigen musst. Nimm‘ dir dafür ein beliebiges Blattpapier, dein Handy oder auch ein Notizbuch und schreibe dir alles in Stichpunkten auf. Anschließend beginnst du damit deine Aufgaben nach Prioritäten zu sortieren. Ein „A“ kann für „sehr wichtig“ stehen, ein „B“ für „wichtig“ und ein „C“ für „nicht wichtig“ – Welche Buchstaben oder Ziffern du verwendest ist nicht von Bedeutung, hauptsache du weißt, was wirklich dringend erledigt werden muss und was nicht wichtig für dein „Vorankommen“ ist und dich wertvolle Zeit kostet.

Zeitplan aufstellen

Jetzt, da du deine Aufgaben notiert und nach Priorität sortiert hast, kann die Planung weitergehen! Kern einer guten Organisation ist, neben dem Priorisieren von Aufgaben, auch die richtige zeitliche Einteilung. Dies bedeutet, dass du einkalkulieren musst, wie viel Zeit du für welche Aufgabe benötigst und zu welchen Zeiten sich welche Aufgaben am effektivsten erledigen lassen. Dabei bist du bitte so realistisch wie nur möglich, ansonsten verfällst du in wirklich ineffektives Multitasking oder setzt dich unnötig unter Druck.

DSC09892

Richtige Umsetzung

Wie bereits erwähnt bringt dich Multitasking nicht weiter – ganz im Gegenteil. Es verlangsamt dich, weil du verschiedene Dinge versuchst gleichzeitig zu erledigen, die im schlimmsten Fall überhaupt nicht miteinander kombinierbar sind und den Arbeitsprozess behindern. Konzentriere dich deshalb lieber auf eine Aufgabe und arbeite diese sorgfältig ab, bevor du die nächste angehst. Damit behältst du nicht nur besser den Überblick, sondern verfällst auch weniger schnell in Panik.

Top Tipp

Wenn ich Freunden oder Familie dazu rate, effektiv zu planen und zu organisieren, ermutige ich immer dazu, sich einen ordentlichen Terminplaner anzuschaffen. Anders als auf einem Notizblock, hast du nämlich die Möglichkeit, weit in die Zukunft zu planen und auch Termine über den ganzen Monat verteilt festzulegen. Solche Kalender gibt es in allen Variationen und sind auch ganz leicht individualisierbar. Solltest du eine kreative Ader haben kannst du dich auch in Form von Bullet Journaling oder Filofaxing austoben.

Warum ist Planung und Organisation so wichtig?

Ich finde es wichtig, weil es dir enorm viel Zeit und Frust erspart, wenn du dir eine halbe Stunde Zeit nimmst und deine kommenden Wochen strukturierst. Damit verpasst du garantiert keine Deadlines, versäumst nicht für kommende Prüfungen zu lernen und hast stets im Überblick, welche Projekte anstehen und wo du selber gerade stehst. Außerdem entlastest du dein Gehirn, denn es muss sich nicht mehr all die Dinge merken, die zu erledigen sind und beugt Stress vor.
Am Ende des Tages entscheidest du, ob Planung und Organisation für dich nützlich ist und ich hoffe, dass dich mein Gastartikel vielleicht doch überzeugt hat, es zu versuchen!
Für mehr Tipps und Tricks rundum das Thema „Organisation“ darfst du natürlich gerne auf meinem Blog (www.goldenmelancholy.com) vorbeischauen! Freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!

schriftzug

Fotos: Lila Blumenwiese

2 Kommentare zu „GASTBEITRAG: Planung und Organisation //planning

  1. Vielen Dank für die Chance meinen ersten Gastbeitrag auf deinem Blog veröffentlichen zu dürfen! Es hat mir sehr Spaß gemacht und hoffe, es kommt bald wieder zum Artikelaustausch! Liebe Grüße und nochmal alles Liebe nachträglich zu deinem Geburtstag!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s