A wie AVOCADO //food

Willkommen zu einem neuen Beitragsformat, whohooo! In der Unterkategorie „Food ABC“ möchte ich ab sofort verschiedene, besondere Lebensmittel vorstellen. Egal, ob Superfoods, Lieblinge oder echte Klassiker. Mit dazu gibt es dann auch immer noch Ideen für Rezepte so wie nützliches Angeberwissen. Ich hoffe, euch gefällt diese Neuerung 🙂 Den Anfang macht die Avocado, das wohl angesagteste Blogger-Food überhaupt.

Avocado-Fakten:

  • Avocados sind Obst, wer hätte das gedacht?
  • Der Avocadobaum hat seinen Ursprung in Südmexiko und wurde dann in verschiedene Teile der Welt, wie z.B Chile oder Afrika verbreitet
  • Avocados mit dunkler, fast schwarzer Schale nennt man „Hass“, die mit grüner, hellerer Schale „Fuerte“
  • Avocados halten sich im Kühlschrank NICHT besonders gut, bei Zimmertemperatur können sie dagegen noch nachreifen
  • In Avocados stecken eine ganze Menge Nährstoffe und so kann man ihr den gesamten Tagesbedarf alleine decken
  • Lässt man in den Kern drin, so hält sich die entsprechende Seite auch aufgeschnitten noch 1-2 Tage frisch, ohne braun zu werden
  • Aus Avocados kann man auch Masken machen, aber dazu sind sie doch eigentlich zu schade, oder?

DSC00918.JPG

Avocadorezepte:

Die Avocado macht sich in allerlei Gerichten sehr gut, am bekanntesten ist wohl ihre Verarbeitung zu Guacamole. Es gibt ungefähr eine Million verschiedene Rezepte zu der grünen Creme, aber grundsätzlich funktionieren alle gleich. Das Fruchtfleisch der Avocado wird mit einer Gabel zerkleinert und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann kommt der Punkt, der wohl überall anders ist: die Guacamole kann nun mit verschiedensten weiteren Zutaten wie Tomaten oder Joghurt, verfeinern. Probiert einfach verschiedene Rezepte aus und bleibt dann dem treu, das euch am besten schmeckt. Desweiteren schwören auch viele auf Avocado in Sushi. Besonders in Maki ist die grüne Frucht beliebt. Beim Babysitten hat das Kind, auf  das ich aufpasse, gar nicht genug von Avocadosushi bekommen, es scheint also wirklich zu schmecken. Momentan besonders beliebt ist die dritte Rezeptidee: Avocadotoast. Mittlerweile gibt es kaum einen Blogger, auf dessen Instagramfeed kein Avocadotoast zu finden ist. Hierfür einfach das (oder den?) Toast toasten, das Fruchtfleisch der Avocado auf dem Toast verteilen und mit Salz und Peffer würzen. Fertig ist ein Frühstück, ein Snack oder auch ein Abendessen, das auf jeden Fall fotogen ist 😉

Mögt ihr Avocados?

xoxo Lila

 

 

 

2 Kommentare zu „A wie AVOCADO //food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s