RESTAURANTS: „Burgerlich“ in Köln //food

Als wir im Dezember 2016 mehr oder weniger durch Zufall am „Burgerlich“ in Köln vorbeigelaufen sind, stand für eine Freundin von mir und mich fest: da müssen wir mal Essen gehen! Fast ein halbes Jahr später haben wir es dann endlich geschafft. Weil es mir bzw. uns dort so gut gefallen hat, gibt es heute eine Restaurantkritik für euch, die nicht nur Kölner interessieren könnte: Das Burgerlich gibt es auch in Hamburg!

Die Location

Das Burgerlich, das den Beinamen „no ordinary Hamburger“ trägt, liegt auf dem Hohenzollernring 25 in 50672 Köln. Der Hohenzollernring ist ein großer Boulevard zwischen dem Friesen- und dem Rudolfplatz, der Geschäfte, Clubs und Restaurants beherbergt und sowohl bei Tag als auch bei Nacht Menschen anzieht. Das Burgerlich an sich ist in einem Glashaus, wobei sich der Eingang praktisch auf der Rückseite befindet. Innendrin ist die Gestaltung modern. In der Mitte befindet sich eine runde Bar. Die meisten Tische sind erhöht, aber es gibt auch „normale“ Plätze.

DSC00973DSC00962DSC00967

Das Konzept

Direkt am Eingang erhält man, wie bei Vapiano, eine Karte, auf der dann die Rechung gespeichert wird. An den Plätzen befinden sich Tablets, über die man dann das Essen und die Getränke bestellt. Die Handhabung ist wirklich leicht zu verstehen. Bei den einzelnen Gerichten kann man viel auch seinem eigenen Geschmack anpassen und sich theorethisch auch seinen eigenen Burger zusammenstellen. Nach kurzer Wartezeit wird einem das Essen dann von sehr freundlichem Personal an den Platz gebracht. Zum Zahlen gibt man die Karte am Ausgang ab und bezahlt ganz normal. Ob mit Karte oder bar ist dabei egal.

Das Essen

Die Auswahl bei Burgerlich ist zwar jetzt nicht unbedingt riesig, aber es sollte doch für jeden etwas dabei sein. Die genaue Karte könnt ihr euch hier ansehen. Das Essen an sich ist wirklich super lecker und frisch. Die Portionen machen satt, ohne, dass einem danach schlecht ist. Bei den Getänken kann zwischen den Klassikern wie Cola, Fanta, Bier etc wählen oder man bestellt hausgemachte Limonaden, die wirklich super lecker sind.  Insegsamt ist das Essen sehr lecker und für alle Burgerfans ein Muss. Ich habe übrigens den „Pulled Pork Burger“ mit „Homemade Potato Chips“  gegessen.

DSC00953DSC00956DSC00957

Die Kosten

Ich muss sagen, dass ich es mir wesentlich teurer vorgestellt hatte, aber dem war definitv nicht so. Für mein gesamtes Essen (ich hatte auch noch einen Nachtisch) habe ich ca. 15€ bezahlt, da kann man nun wirklich nichts sagen. Auch die Freundin, mit der ich unterwegs war, hat nicht wesentlich mehr bezahlt als ich und war ebenfalls super zufrieden.

Das Fazit

Alles in allem kann ich das Burgerlich wirklich nur in den Himmel loben. Es ist defintiv zu einem meiner liebsten Restaurants in Köln geworden und ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch.

5 von 5 Punkten

DSC00991.JPG

Wart ihr schon einmal im Burgerlich?

xoxo Lila

3 Kommentare zu „RESTAURANTS: „Burgerlich“ in Köln //food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s