Die Sache mit der Zeit //life

Zeit, die. Ein Nomen mit vier Wörtern. Vier Wörter, die in uns Menschen eine unglaubliche Wucht an Emotionen un Gefühlen auslösen können. Die Zeit ist als einzige in der Lage, unsere Wunden wirklich zu heilen und die Zeit kann uns Hoffnung schenken. In den meisten Fällen ruft die Zeit in den Menschen aber nur Gefühle von Angst und Hilflosigkeit hervor. Aber niemand möchte ängstlich oder hilflos sein.

Die Zeit ist unaufhaltsam. Auch wenn wir uns manchmal wünschen, die Zeit zurück zudrehen oder sie zu stoppen, es wird uns nie möglich sein. Auch wenn wir irgendwann nicht mehr sind, die Zeit wird weiter laufen. Weiter und weiter. Schon oft habe ich mir das Gegenteil gewünscht. Gewünscht, dass sie einfach stehen bleibt und ich für immer diesen einen perfekten Moment erleben kann. Dabei gibt es kein „für immer“. Es gibt nur ein „jetzt“. Und manchmal habe ich unglaubliche Angst davor. Wir klammern uns an unsere Wünsche, Hoffnungen, Ziele. Immer mit dem Gedanken, dass es „irgendwann“ einmal so sein wird. Dabei gibt es kein irgendwann ohne ein jetzt. Unsere Wünsche gehen nicht einfach so in Erfüllung, wir haben dies selber in der Hand. Folgender Spruch passt dazu ganz gut:

„One day or day one – you decide“

Eigentlich ist das auch nur eine Umschreibung für „jetzt oder nie“ oder „du lebst nur einmal“. Aber genauso ist es. Wir leben nur einmal. Ist es dann nicht Verschwendung, wenn wir dauernd über die Unaufhaltsamkeit der Zeit nachdenken? Ja, unsere Zeit hier ist endlich. Eines Tages werden wir nicht mehr sein und davor dürfen wir auch Angst haben. Aber die Angst um wegen und über die Zeit darf uns nicht davon abhalten, den Moment zu nutzen und im hier und jetzt zu leben. Das bedeutet nicht, dass wir allen möglichen Unsinn machen sollten nur mit der Begründung, dass man nur einmal lebt, aber wir sollten diesen Gedanken im Hinterkopf behalten, wann immer wir wieder einmal vor Entscheidungen stehen. Nur so werden wir irgendwann lernen, die Dinge und damit meine ich vorallem die Zeit so zu akzeptieren, wie sie sind. Und vielleicht lernen wir dann auch endlich, die guten Seiten der Zeit zu schätzen. Denn ist es nicht toll, dass die Zeit allein in der Lage ist, unsere Wunden zu heilen und der Gedanke, dass  nach jeder schlechten Zeit auch wieder eine gute kommt sollte auch viel mehr gewürdigt werden. Denn eigentlich ist die Zeit gar nicht so schlimm. Man muss nur lernen, ihre Unaufhaltbarkeit zu akzeptieren. Viel Glück.

Was denkt ihr zu dem Thema?

xoxo Lila

4 Kommentare zu „Die Sache mit der Zeit //life

  1. was für ein unglaublicher Text. Ich hatte richtig Gänsehaut beim Lesen. Du hast Recht. Man sollte den Moment genießen. Aber leider jagen wir meist nur to-Do-Listen nach und vergessen dabei das Jetzt :-(. Verrückte Welt.

    Lg
    Tina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s