MINDFUL LIVING: Sechs Dinge, für die ihr euch mehr Zeit nehmen solltet

Unter Mindful Living verstehe ich ganz besonders, dass man sich endlich mehr Zeit für Dinge nimmt, die sonst vielleicht zu kurz kommen. Die im Alltag untergehen, weil uns andere Dinge im ersten Moment wichtiger erscheinen. Es geht auch darum, diese Dinge und eigentlich alles im Leben, bewusster wahrzunehmen. Nicht einfach nur zu konsumieren und alles an einem vorbei ziehen lassen. Bewusster leben, die kleinen Momente wertschätzen lernen. In meinem heutigen Blogpost soll es daher um fünf Dinge gehen, für die ihr euch mehr Zeit nehmen solltet. Dinge, für die es sich lohnt, die Zeit zu investieren und die verhindern, dass alles nur an uns vorbeizieht wie die Landschaft beim Zug fahren. Viel Spaß!

Mehr Zeit zum…lesen

Lesen bedeutet für mich Entspannung. Abschalten und einfach in der Geschichte versinken. Besonders schön ist es im Sommer morgens auf der Terrasse. In eine Decke eingekuschelt, während die Vögel zwitschern. In so einem Augenblick erscheint einem alles so viel leichter, Probleme werden ganz klein und es fühlt sich so an, als könnten wir alles schaffen. Außerdem bildet lesen. Es verbessert unser Gefühl für Sprache und Schrift, vermittelt uns eine (moralische) Botschaft und inspiriert.

Mehr Zeit für…Social Media freie Zeit

Je mehr Zeit ich auf den bekannten Social Media Kanälen verbringe, desto mehr merke ich, dass mir das eigentlich nicht gut tut. Morgens und Abends, das reicht eigentlich vollkommen. An Tagen, an denen ich das wirklich einhalte, geht es mir deutlich besser. Das ständige vergleichen, wetteifern und die Verzweiflung über die mangelnde Reichweite auf Instagram fallen einfach vollkommen weg. Stattdessen inspiriert und motiviert mich Social Media, wenn ich es begrenzt nutze. Ist das bei euch auch so?

Mehr Zeit für…Familie und Freunde

Immer wenn ich meine Großeltern besuche, merke ich wie sehr sie sich über meinen Besuch freuen. Alte Geschichten hören, Omas Pfannkuchen essen und Johannisbeeren pflücken. Wer noch Großeltern hat, sollte dies nutzen und sie so oft wie möglich besuchen. Aber auch die Zeit mit unseren Eltern, Geschwistern, Freunden und eigentlich allen, die uns am Herzen liegen, ist enorm wichtig. Ich weiß, dass es einen Unterschied zwischen allein sein und einsam sein gibt, aber die Gesellschaft anderer Menschen, geliebter Menschen, tut uns und unserer Seele (ja, das klingt ein wenig kitschig) unglaublich gut.

DSC04107.jpg

Mehr Zeit zum…backen

Ich backe eigentlich wirklich gerne. Und auch kochen finde ich super. Gerade zum backen fehlt mir aber leider oft die Zeit. Mit einem einfachen Rührkuchen oder gar einer Backmischung bin ich meistens nicht zufrieden, es muss dann schon etwas richtiges sein. Leider dauert das dann immer ein Weilchen. Besonders mein geliebter Hefeteig nimmt immer recht viel Zeit in Anspruch. Egal! Die Zeit muss man sich nehmen. Teig naschen, verzieren, gespannt vor dem Ofen warten – backen ist auch immer ein Stück Kindheit. Ein Grund mehr, warum wir häufiger backen sollten!

Mehr Zeit zum…schreiben

Ich schreibe für mein Leben gern. Nicht nur sachlich oder persönlich wie in Blogpost, sondern am liebsten fiktiv und episch. Wenn ich einmal richtig im Schreibfluss bin, dann kann ich Stunden damit verbringen, Worte zu Gesichten zusammen zu fügen und Figuren Leben ein zu hauchen.  Schreibt ihr auch gerne?

Mehr Zeit für…Sport

Manche werden sagen „Sport ist Mord“, aber vielleicht haben diejenigen, die das predigen, auch einfach noch nicht die richtige Sportart für sich gefunden. Als ich noch Leichtathletik gemacht habe, habe ich das laufen (so anstrengend es auch war) stets als befreiend empfunden. Ich habe dann nicht an die Schule gedacht, sondern hatte endlich mal wieder Platz in meinem Kopf, um über andere Dinge nachzudenken. Danach habe ich mich immer stark und inspiriert gefühlt. Beim schwimmen ist das bei mir auch so. Und wenn ich Rad fahre. Bei euch kann das natürlich eine ganz andere Sportart sein, findet es heaus und eure Meinung über Sport wird sich bestimmt verändern.

Nimm dir Zeit für die Dinge, die du liebst!

Wofür wollt ihr euch mehr Zeit nehmen?

xoxo Ruth

8 Kommentare zu „MINDFUL LIVING: Sechs Dinge, für die ihr euch mehr Zeit nehmen solltet

  1. Ich kann mich leider viel zu oft nicht aus dem Zwiespalt befreien, mir Zeit für Dinge zu nehmen, die mir Spaß machen und dabei Dinge liegen zu lassen, die erledigt werden müssten (mir allerdings keinen Spaß machen). Dann mache ich beides nur so halb, d.h. ich beginne mit etwas, das ich gerne tue, habe dabei aber ständig im Hinterkopf, was deswegen an Arbeit liegen bleibt. Es ist nicht einfach und ein Lernprozess wie so vieles im Leben. Ich beneide Menschen wie dich, die das besser schaffen als ich und wünsche dir natürlich, dass das auch so bleibt :-)
    LG Kerstin (https://liwoba.blog/)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kerstin,
      mir geht es tatsächlich oft ganz ähnlich. Oder besser, mir ging es oft so. Gerade in stressigen Zeiten konnte ich mir nicht unbedingt die Zeit für die Dinge nehmen, die ich gerne gemacht hätte und hatte nur andere Sachen im Kopf, das hat mich dann aber nur noch mehr gestresst. Mir hilft da sehr, wenn ich mir feste Zeiten setze. Bis 17:00 Uhr wurde dann z.B gelernt und ab dann hatte ich dann Zeit für andere Dinge.
      Ganz liebe Grüße
      Ruth

      Gefällt mir

  2. Hallo Ruth :)

    Ich finde deinen Beitrag sehr gelungen, denn die Dinge sind so… normal. Bei dir geht es nicht darum, eine Stunde lange zu meditieren, oder sich zu komischen Yogaposen zu verbiegen. Sicher, diese Dinge können helfen, ‚mindful‘ zu werden. Aber wer hat dazu schon die Zeit und Energie? Deine Tipps zeigen genau, was mindful living eigentlich sein sollte: Eine natürliche Lebensweise, bei der man den Dingen, die man gerade tut, mehr Aufmerksamkeit schenkt. Das muss ich mir immer wieder in den Kopf rufen, wenn ich Social Media benutze. Ich muss nicht mein Leben auf den Kopf stellen und mich verändern, um so glücklich zu sein, wie die Influencer es mit ihren Posts darstellen. Ich muss nur Social Media bewusst verwenden, sorgfältig ausgewählten Leuten folgen und deren Texte genau lesen. Und dann das Handy auch wieder weglegen können. Aber ich glaube, ich kann behaupten, dass ich nicht die einzige bin, die damit Schwierigkeiten hat :)

    Alles Liebe
    Liliane

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Liliane,
      hab ganz lieben Dank! Ich bin voll und ganz deiner Meinung, Yoga und meditieren ist in einem gewissen Rahmen vielleicht ganz nützlich und unterschiedlichen Menschen helfen bestimmt auch unterschiedliche Dinge, aber letztlich sind es doch andere Dinge, die wichtiger sind und für die wir uns mehr Zeit nehmen sollten, nicht wahr?
      Ja, damit hat vermutlich jeder Schwierigkeiten, der auf Social Media aktiv ist!
      Liebe Grüße
      Ruth

      Gefällt 1 Person

  3. Das ist mal wieder ein toller Post! Ich finde es toll, wie du die Leser durch deine Gedanken auch mal zum nachdenken über sich selbst bringst!
    Du hast so recht mit all deinen Punkten! Oft fällt es mir besonders bei social media auf, dass ich mir eigentlich mehr zeit für andere Dinge nehmen sollte. Denn wenn ich schon zu lange am Tag auf Instagram war oder so merke ich direkt wie ich mich selbst runterziehe, vergleiche und mein eigenes Leben und Schaffen überhaupt nicht mehr wertschätze oder dankbar bin…stattdessen sollte ich mir mehr zeit für meine mit liebste Beschäftigung, dem Basteln und Malen nehmen, einfach meiner Kreativität freien Lauf lassen.
    Wofür ich mir auch mehr und bewusst Zeit nehmen möchte, ist kochen und backen! Ich liebe alles rund ums Essen und möchte gerne mehr ausprobieren und neues dazulernen!
    Zudem finde ich deinen letzten Punkt auch wichtig, da Sport machen echt wichtig für das Wohlbefinden und die Gesundheit ist und ich echt viel öfter einfach mal nach Lust und Laune Radfahren, yoga oder schwimmen gehen sollte…da ich mich danach echt ausgeglichen und wohl fühle.

    Tolle Idee und Anregung mal bewusster zu leben, das mindful Living

    Alles Liebe, deine Andrea vom Blog: http://www.sweetpastellstrawberry.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      ich wollte mich hiermit auch einmal ganz allgemein bei dir bedanken, dass du immer so fleißig und ausführlich kommentierst, das freut mich jedes Mal!
      Für Kreativität sollte man sich auch immer Zeit nehmen, da bin ich voll und ganz bei dir!
      Ganz liebe Grüße
      Ruth

      Gefällt mir

  4. Ich möchte mir mehr Zeit zum zeichnen nehmen, und um ehrlich zu sein zum lernen. Das Zeichnen mache ich super gerne, finde aber nie Zeit für und das lernen sollte ich einfach öfters machen, dann bin ich such zufriedener mit mir und meinen Ergebnissen! :)
    Lisa xx

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lisa,
      ich bin mir sicher, du findest Zeit zum zeichnen! Das gleiche gilt auch fürs lernen, aber vergiss nie, dass es wichtigere Dinge gibt! Ich verstehe deinen Punkt aber natürlich vollkommen :)
      Liebe Grüße
      Ruth

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s