5 Tipps, um Leseflauten zu überwinden

5 Tipps, um Leseflauten zu überwinden

Für begeisterte und ambitionierte Leserinnen und Leser gibt es fast nichts schlimmeres als eine Leseflaute. Meistens erwischt sie einen ganz plötzlich und ohne Vorwarnung. Gerade hat man noch vollkommen begeistert ein Buch gelesen, richtig in der Geschichte gelebt und alles war gut und im nächsten Moment ist alles anders. Das Lesen macht keinen Spaß mehr, man findet nicht das richtige Buch und allgemein ist alles doof – aber ich kann euch verraten, dass es Hilfe gibt! Leseflauten kann man überwinden. Wie das geht, möchte ich euch heute verraten. Und zwar mit meinen 5 Tipps, um Leseflauten zu überwinden. Viel Spaß!

Tipp 1: mach dir keinen Stress

Leseflauten sind normal. Jeden treffen sie mal, aber das ist kein Grund, sich Sorgen zu machen. Oder sich gar zu stressen. Manchmal tut es auch ganz gut, mal nicht zu lesen. Erzwinge nichts, denn das führt meistens nur dazu, dass man noch viel tiefer in die Flaute hineinrutscht. Daher empfehle ich hier, den SuB vielleicht einmal für ein paar Tage liegen zu lassen, nicht über die Flaute nachzudenken und etwas anderes zu machen. Arbeite doch vielleicht mal deine Liste bei Netflix ab. Oder guck‘ die Filme, die du schon immer sehen wolltest. Und wenn dir wieder mehr danach ist, greifst du zu einem Buch. Aber mach dir bitte keinen Stress. Lesen ist ein Hobby, keine Verpflichtung!

Ach, und sollte es dich noch zusätzlich unter Druck setzen, lass vielleicht auch mal die Finger von Bookstagram und Co.

Tipp 2: Mit Timer lesen

Du willst unbedingt lesen, aber kannst dich nicht dazu motivieren, länger als fünf Minuten zu lesen? Dann versuche doch einfach mal, dir einen Timer zu stellen. Mir persönlich hilf das einfach immer sehr. Ich weiß dann, dass ich auch wirklich was gelesen habe und komme in meinen Büchern voran. Am besten fängst du mit einer relativ kleinen Zeitspanne an. Vielleicht 15 oder 20 Minuten. Wenn das gut geklappt hat, kannst du die Zeit danach ja auch erhöhen. Am besten ist es natürlich, wenn du irgendwann den Timer vollkommen vergisst und über die eingestellte Zeit liest. Dann bist du auf gutem Wege, deine Leseflaute überwunden zu haben!

Tipp 3: Kürzere (und leichte) Bücher lesen

Wenn du sowieso momentan eher weniger Spaß am lesen hast, dann ist ein 700+ Seiten-Schmöker vielleicht nicht unbedingt das richtige Buch für dich. Ich bin generell nicht so ein Fan von richtig, richtig langen Büchern. So zwischen 300 und 500 Seiten finde ich viel besser, da man genug Platz hat, um die Geschichte aufzubauen und Wendungen einzubauen, aber es kommt eher selten zu unnötigen Längen. Wenn du deine Leseflaute also überwinden möchtest, dann greif eher zu einem kürzerem (und leichtem) Buch. „Der Prozess“ von Kafka hat zwar nur ca. 220 Seiten, ist, aufgrund der Komplexität, aber trotzdem eher weniger geeignet. Wähle ein Buch, das sich gut herunter lesen lässt, nicht ganz so viele Seiten hat und sich einfach gut für zwischendurch eignet.

Das kürzere Buch wird dir helfen, wieder Spaß am Lesen zu gewinnen und deine Leseflaute zu überwinden.

Tipp 4: Das Lieblingsbuch rereaden

Lieblingsbücher zeichnen sich besonders dadurch aus, dass wir sie immer und immer wieder lesen können, und dabei nicht das Gefühl haben, genau das schon hundert Mal getan zu haben. Immer und immer wieder sind sie spannend, überraschend, herzerwärmend. Unsere Herzensbücher. Für immer. Warum das nicht nutzen, um Leseflauten zu überwinden? „Rubinrot“ beispielsweise habe ich schon sooft gelesen, die Hälfte der Male bestimmt, um eine Leseflaute zu überwinden. Der Vorteil ist, dass du bereits weißt, was dich bei diesem Buch erwartet. Und dass es dir gefällt. Deine Abbruchquote ist also von Anfang an gleich null. Das hilft definitiv, wenn du deine Leseflaute überwinden möchtest.

Tipp 5: Das Buch wechseln

Es ist keine Schande, das Buch zu wechseln. Das sagt auch nichts zwingend über das Buch aus und ob es gut oder schlecht ist. Vielleicht war es in diesem Moment einfach nicht dazu bestimmt, von dir gelesen zu werden. Und das ist okay. Brich ein Buch ruhig ab, wenn es deine Leseflaute auslöst, verstärkt oder einfach nicht heilt. Nimm dir stattdessen ein anderes Buch oder, wie auch in Tipp 4 erwähnt, dein Lieblingsbuch und versuche es damit. Du wirst deine Leseflaute schon überwinden können. Leseflauten sind heilbar!

Was macht ihr, um Leseflauten zu überwinden?

xoxo Ruth

Leseflauten überwinden



6 thoughts on “5 Tipps, um Leseflauten zu überwinden”

  • Super Tipps um der nächsten Leseflaute zu entgehen. Ich finde sie sind auch sehr gut auf Fachliteratur oder Artikel anwendbar die man beispielsweise für die Uni lesen muss oder möchte – mit kleineren Abschnitten oder Zusammenfassungen zu beginnen ist da sicher hilfreich.

    Danke und liebe Grüße
    Annika von https://jurastudentin.blog/

    • Liebe Annika,
      danke für deinen Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir meine Tipps gefallen. Ja, für die Uni sind die Tipps sicherlich auch anwendbar, muss ich selbst dann wohl auch mal bei meiner nächsten Leseflaute bei Unitexten ausprobieren. Also danke dir!
      Liebe Grüße
      Ruth

  • oja kürzere und leichtere Bücher mag ich da auch besonders gerne und auch wenn ich weiß, dass ich nicht so viel Zeit hsbe zum Lesen und aber doch ein wenig Ablenkung möchte! Genauso wie Pausen einlegen und mal eine Serie oder einen Film schauen 🙌🏼😌

  • Hallo Ruth,

    auf diesen Beitrag habe ich gewartet. Ich kämpfe immer wieder mit Leseflauten und fand deine Tipps echt hilfreich. Das mit dem „mal nicht lesen“ beim 1. Tipp habe ich sogar neulich erst durchgezogen. Ich habe den ganzen Juli eine Lesepause eingelegt, nachdem ich im Mai/Juni eine totale Leseflaute hatte. Und es hat tatsächlich geholfen. Jetzt lese ich wieder total gerne. Das mit den kürzeren Büchern stimmt auch, die Erfahrung habe ich auch schon gesammelt. Ich mag kürzere Bücher ohnehin lieber als so richtig dicke.

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
    Myna

    • Liebe Myna,
      es freut mich wirklich sehr, dass ich dir mit diesem Beitrag helfen konnte. Genau dazu habe ich ihn ja auch geschrieben🙈 Ich wünsche dir, dass die nächste Leseflaute noch weit weit in der Zukunft liegt und dass du bis dahin viele schöner Bücher lesen kannst!
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Samstag
      Ruth 💗

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.