HEUTE ist mein LIEBLINGSTAG! Wie du lernst, jeden Tag wertzuschätzen und die kleinen Dinge zu zelebrieren + PLAYLIST

Es gibt eine Menge (kitschige) Sprüche, die immer und immer wieder anpreisen, jeden Tag wertzuschätzen und in jedem Tag etwas positives zu finden. Wie so häufig, nerven einen diese Sprüche zwar, besonders wenn sie von Damen gewissen Alters in WhatsApp Storys gepostet und wie eine neue, noch nie dagewesene, Lebensweisheit verkauft werden, jedoch enthalten viele von ihnen dennoch die Wahrheit. In unserem Leben ist es nun einmal so, dass nicht jeder Tag filmreif ist und manchmal außer Alltag nicht viel passiert. Wenn wir also mit unserem Alltag nicht glücklich sind, werden wir wohl eher seltener wirklich glücklich und zufrieden werden. Heute möchte ich euch deshalb auch zeigen, wie ihr lernt, mit eurem Alltag glücklich zu werden. Denn in jedem Tag, so alltäglich er euch auch erscheinen mag, steckt garantiert eine Sache, bei der es sich lohnt, sie zu zelebrieren!

„HEUTE ist mein LIEBLINGSTAG! Wie du lernst, jeden Tag wertzuschätzen und die kleinen Dinge zu zelebrieren + PLAYLIST“ weiterlesen

ACHTSAM & BEWUSST: diese FRAGEN solltest du dir wöchentlich stellen

Ein Tagebuch oder ein Journal zu führen ist eine wirklich achtsame Aktivität. Schreiben hatte für mich schon immer einen entspannenden, fast schon meditativen Effekt. Sowohl das literarische Schreiben, als auch das Aufschreiben von Gedanken und Gefühlen. Man schafft dadurch eine Art Distanz zwischen sich und seiner Gefühlswelt, durch die man einen viel besseren Überblick über eben diese bekommt. Nachdem ich etwas aufgeschrieben habe, weiß ich oft viel besser, wohin ich will und außerdem fühle ich mich oft sehr befreit. Befreit von dem ganzen Gedankenballast, den man manchmal so mit sich herumschleppt. Leider finde ich nicht ganz so oft die Zeit zum Tagebuch schreiben, wie ich es gerne möchte. Aber einmal in der Woche, am besten Sonntags, sollte doch machbar sein, oder? Machen wir das wöchentliche Journaling doch einfach gemeinsam zu einer Gewohnheit! Als eine kleine Anregung, die euch auch die Angst vor dem leeren Blatt nehmen soll, habe ich mir daher einige Fragen überlegt, die ihr euch während eurer wöchentlichen Journalsession stellen solltet. Viel Spaß!

„ACHTSAM & BEWUSST: diese FRAGEN solltest du dir wöchentlich stellen“ weiterlesen

ACHTSAMER & BEWUSSTER leben: so klappt es endlich auch bei dir

Seit ca. einem halben Jahr beschäftige ich mich nun intensiver mit dem Thema Achtsamkeit und bewusstes Leben. Ich bin mittlerweile also kein Anfänger mehr, obwohl ich natürlich immer noch nicht die ganze Bandbreite der Achtsamkeit verinnerlicht habe. Dennoch bin ich mittlerweile an dem Punkt, an dem ich denke, dass ich ein paar allgemeine Tipps mit euch teilen kann. Also viel Spaß beim lesen! Vorab sei noch gesagt, dass all‘ meine Tipps nur dann wirklich funktionieren, wenn ihr sie auch wirklich umsetzten WOLLT. Ihr müsst überzeugt an die Sache herangehen und nicht halbherzig oder zweifelnd. Auch sind wir natürlich nicht jeden Tag gleich motiviert, bestimmte Dinge umzusetzen aber auch hier kann ich euch nur raten, am Ball zu bleiben. Es lohnt sich!

„ACHTSAMER & BEWUSSTER leben: so klappt es endlich auch bei dir“ weiterlesen

SUNDAY FUNDAY: Fünf achtsame SONNTAGSAKTIVITÄTEN

*In freundlicher Kooperation mit Shop Apotheke
Morgen ist Sonntag, ein wunderbare Tag. Auf Instagram gibt es schon längst einen Hashtag, der diesen letzten Tag der Woche besonders zelebriert: #sundayfunday. Ich habe lange nicht den Sinn hinter Sonntagen verstanden, doch mittlerweile ist das anders. Sonntage eignen sich wunderbar für Ausflüge, Me-Time und Familienzeit. Es ist der Tag der Woche, an dem man abschalten und sich entspannen kann. Genau deswegen möchte ich euch heute gerne fünf achtsame Sonntagsaktivitäten vorstellen, die einen krönenden Abschluss eurer Woche bilden und euch mental auf die nächste Woche einstellen. Denn ein weiterer beliebter Hashtag auf Instagram lautet: #asundaywellspentbringsaweekfullofcontent.

„SUNDAY FUNDAY: Fünf achtsame SONNTAGSAKTIVITÄTEN“ weiterlesen

ACHTSAMKEIT IM ALLTAG: Fünf Tipps

Wie ihr vielleicht wisst, beschäftige ich mich in der letzten Zeit verstärkt mit Achtsamkeit und wie man einfach achtsamer leben kann. Zu dem Thema, das auf Englisch übrigens Mindfulness heißt, habe ich bereits zwei Blogposts geschrieben, die auch recht gut bei euch angekommen sind. Heute möchte ich diese Reihe gerne durch einen dritten ergänzen, in dem ich meine Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag mit euch teilen möchte. In den Ferien oder am Wochenende ist es natürlich viel einfacher, Achtsamkeit zu praktizieren als im Alltag, dabei ist es da umso wichtiger. Wenn wir endlich lernen, auch im Alltag auf uns Acht zu geben, auf unsere innere Stimme zu hören und uns Zeit für uns selbst zu nehmen, wird es uns auch direkt besser gehen, davon bin ich überzeugt. Mir liegt dieses Thema sehr am Herzen und ich freue mich daher umso mehr, meine Tipps mit euch teilen zu können! Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen und noch einen achtsamen Tag :)

„ACHTSAMKEIT IM ALLTAG: Fünf Tipps“ weiterlesen