Fünf Filme, die jeder einmal gesehen haben sollte //life

Ich liebe Filme. Das habe ich immer schon. Vielleicht, weil ich Geschichten liebe. Schon immer. Filme sind für mich Kunst, jedenfalls meistens. Ich war vielleicht die einzige in meinem Deutschkurs, die die schwarz-weiß Verfilmung mit Anthony Perkins und Romy Schneider von Franz Kafkas „Der Prozess“ wirklich gut fand. Vielleicht, weil ich schon irgendwie ein Kafka-Fan bin, vielleicht aber auch, weil ich in diesem Film ein Kunstwerk gesehen habe. Eigentlich gucke ich gar nicht so viele super intellektuelle Filme, aber sie machen mir immer mehr Spaß. Welche 5 Filme meiner Meinung nach jeder einmal gesehen haben sollte, möchte ich heute gerne mit euch teilen. Filme, die vielleicht nicht jeder kennt; Filme, die ich liebe und immer und immer wieder angucken kann, ohne dass sie langweilig werden.

„Fünf Filme, die jeder einmal gesehen haben sollte //life“ weiterlesen

Was ich von PHANTASTISCHE TIERWESEN halte //life

Als angekündigt wurde, dass es ein Harry Potter-Spin-Off geben soll, habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich wollte schon immer einmal einen Harry Potter Film im Kino sehen. Bei der Veröffentlichung des letzten Films war ich nämlich erst 11. Mit „Phantastische Tierwesen“ gab es zwar keine richtigen Harry Potter, aber wenigstens etwas aus dem selben Universum. Als dann der erste Trailer kam, war ich völlig aus dem Häusschen. Leider fand ich den Trailer dann irgendwie nicht ganz soo überzeugend, wie gedacht hatte. Was ich letzlich über den Film und die ganze Welt des Newt Scamander denke, erfahrt ihr heute.

„Was ich von PHANTASTISCHE TIERWESEN halte //life“ weiterlesen

FILME, die ich letzter Zeit gesehen habe //life

Wenn Weihnachten naht, gibt es auch immer mehr Zeit für Filme. Da ich momentan keine Serie gucke, lese ich Abends entweder oder gucke eben einen Film. Im Kino war ich auch das ein oder andere mal in der letzten Zeit und heute möchte ich euch also die Filme vorstellen, die ich in den letzten vier Wochen geguckt habe. Viel Spaß!

„FILME, die ich letzter Zeit gesehen habe //life“ weiterlesen

Meine Lieblingsfilme //life

Jetzt, da es wieder kälter wird, wird es auch endlich wieder richtige Zeit für Filme. Deswegen, und auch weil ich Filme einfach liebe, möchte ich euch heute meine liebsten Filme vorstellen. Ich habe mich jetzt auf neun Stück beschränkt, die teilweise aus sehr unterschiedlichen Genres kommen. Was sind eure Lieblingsfilme?

Notting Hill:

Notting Hill ist einfach mein absoulter Lieblingsfilm. Meine Mama hat ihn mir das erste Mal gezeigt, da er auch ihr Lieblingsfilm ist und sie unbedingt wollte, dass ich diesen Film eimal sehe. Er hat also auch eine ganz besondere Bedeutung für mich, da er mich immer an sie erinnert. Ansonsten kommt der Film mit ganz viel Witz und Liebe daher, dass man gleichzeitig lachen und weinen kann. Der Soundtrack ist übrigens auch ganz besonders.

Harry Potter Filme:

Als allgemein als riesiger Harry Potter Fan geltende, gefallen mir auch die Filme wirklich unglaublich gut. Meine Vorstellung der magischen Welt wurde ganz wunderbar filmisch umgesetzt und ich freue mich schon wahnsinnig auf „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Tatsächlich…Liebe:

Schon ungefähr eine Million mal geguckt, aber immer noch mein mit Abstand liebster Weihnachtsfilm. Hier findet sich auch meine Lieblingsszene aus allen Filmen, die ich kenne: Hugh Grant tanzt als britischer Premier zu Jump (for my love) durch 10 Downing Street.

Pitch Perfect:

Den ersten Teil habe ich zwei Mal im Kino gesehen und danach noch unendlich oft auf DVD und ich muss immer wieder aufs neue über die Geschichte der College Acapella Gruppen lachen. Die Fortsetzung hat mir nicht ganz so viel Spaß gemacht wie noch Teil 1, aber trotzdem hat Pitch Perfect einen Platz in meinem Herzen eingenommen.

dsc06816

Fack ju Göhte:

Yay, ein deutscher Film, zu dem ich nicht viel sagen muss. Hier gefällt mir der erste Teil allerdings um so einiges besser als der zweite, der von der Geschichte defintiv nicht an seinen Vorgänger heran kommt.

Haben Sie das von den Morgans gehört?:

Und schon wider Hugh Grant, er ist einfach mein Liebling. Dieser Film hat zwar echt schlechte Kritiken bekommen, aber das ändert nichts an meiner Liebe.

Die Bestimmung- Divergent:

Als ich die Weisheitszähne gezogen bekommen habe, habe ich Divergent an einem Tag ganze zwei Mal geguckt. So begeistert war ich von dem Film. Danach habe ich mich direkt an das Buch gemacht, was ich wirklich verschlungen habe. Teil 2 hat mich (als Buch) jedoch mehr als enttäuscht, was der zweite Film nicht getan hat. Besonders gut finde ich übrigens Theo James als Four, der ruhig auch den neuen James Bond verkörpern könnte.

alte Star Wars Trilogie:

no words needed.

Man lernt nie aus:

Zu guter Letzt ein Film, der einfach herzerwärmend ist. Robert de Niro und Anne Hathaway spielen hier so gut, dass man einfach dahinschmilzt. Außerdem ist hier die Geschichte auch noch nicht so ausgelutscht, weswegen ich den Film wirklich gut finde.

xoxo Lila

Jahresfavoriten 2015 // life, beauty, fashion

Hey ihr lieben!

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende. Kaum zu glauben, dass morgen schon 2016 ist… Dem Anlass entsprechend möchte ich heute meine Jahresfavoriten vorstellen. Alles, was ich 2015 geliebt habe, stelle ich vor. Ich hoffe, dass ich im kommenden Jahr monatlich Favoriten posten kann. In solchen Beiträgen bekommt man immer etwas Inspiration mit auf den Weg und Extrainspiration kann nie schaden :). Ich habe mir überlegt den Beitrag in fünf Kategorien zu teilen. Das ist einfach übersichtlicher. Aber fangen wir an:

1.Beauty

Im Bereich „Beauty“ habe ich dieses Jahr sehr viele neue Sachen und Produkte für mich entdeckt. So auch das Parfüm „Daisy“ von Marc Jacobs. Ein unglaublich toller Duft, der seinen hohen Preis aber auf jeden Fall Wert ist.

DSC03669

Ebenfalls geliebt habe ich die „eos“ Lipbalms. Nach Startschwierigkeiten, die ich auch in einem Testbericht erläutert habe, bin ich nun voll und ganz zu Frieden und pflege meine Lippen eigentlich nur noch mit den eos‘. Inzwischen besitze ich auch zwei Sorten und bin von beiden gleich überzeugt.

DSC03684

Bei dem nächsten Favoriten handelt es sich um etwas, von dem ich nicht gedacht hätte, es einmal in so eine Liste mit aufzunehmen: Nagellack.  Seit ich mich für Schminke interessiere, hat Nagellack nie dazu gezählt. Ich habe mir zwar immer mal wieder welchen gekauft, damit ich die Möglichkeit habe, mir die Nägel zu lackieren, wirklich benutzt habe ich den Lack dann aber nie. Bis zu dem Geburtstag einer Freundin. Ich lackierte mir die Nägel aus einer Laune heraus und von da an war ich ein Nagellackliebhaber.

DSC03687

Im Sommer hatte ich auf einmal Lust auf Lidschatten. Auf einen Lidschattenpalette. Ich weiß nicht warum, aber die drei Lidschatten, die ich hatte, reichten mir nicht mehr auf. Ich bin also in den dm und kam mit der hochgelobten Lidschatten Palette „Absolute Nude“ von Catrice wieder raus. Ich mag die Palette wirklich sehr, auch wenn ich sie selten benutze. Aber wenn ich dann mal Lidschatten benutze, bin ich froh, eine so schöne Palette mein eigen nennen zu dürfen.

DSC03688

Wenn wir gerade bei Catrice sind: Den „Eyeliner Pen“ finde ich ebenfalls sehr gut :).

 

2. Fashion/Schmuck

Für Fashion und Schmuck habe ich mich schon lange interessiert. Dieses Jahr habe ich allerdings das Glück, meinen eigenen Stil gefunden zu haben. Dazu beigetragen haben diverse Inspirationsquellen und Bücher (Beitrag folgt). In dieser Kategorie möchte ich euch nun einige Lieblinge dieses Jahres vorstellen. Nicht die Klamotten, nein, die ändern sich ja zu jeder Jahreszeit und können nicht durchgängig getragen werden. Schmuck und Accessoires jedoch, die kann ich euch nun sehr gut vorstellen:

  • Daniel Wellington Uhr
  • Ringe
  • Liebeskind Gürtel
  • Picard Tasche

DSC00907

DSC03693

DSC03703

DSC03700

3.Lifestyle

  • externer Akku
  • InStyle
  • Lauren Conrad: „Beauty“ und „Style“
  • backen
  • Kino
  • Klavier spielen
  • fotografieren

DSC03699

DSC03538

DSC00973_Snapseed

DSC01912

DSC03417

DSC00862

4. Musik

Was Musik angeht ist mein Geschmack ziemlich unspektakulär. Ich höre eigentlich das, was im Radio läuft. Nicht alles, aber schon relativ viel. Etwas geprägt wird mein Musikgeschmack allerdings durch meine Vorliebe für Filmmusik. Nicht nur die großen Klassiker der Filmmusik wie „Star Wars (Main Theme)“, „Hedwigs Theme“ oder der „James Bond Theme“, ich mag auch einfach ganz normale Popsongs, wenn mit ihnen eine Szene unterlegt wurde. Der Film gibt dem Lied irgendwie leben und man fühlt sich ein Stück wie die Darsteller eines Films. Was mir auch manchmal passiert, ist, dass ich ein Lied höre und mir direkt eine Filmszene einfällt, wie sie hätte sein können. Nun aber zu den Liedern, die ich 2015 am liebsten gehört habe:

  • Locked Away“ von R.City, Adam Levine
  • Say Something“ von A Great Big World, Christina Aguilera
  • Show’Em (What you’re made of)“ von den Backstreet Boys (hehe, aus dem Saphirblau Soundtrack)
  • Marvin Gaye“ von Charlie Puth, Meghan Trainor
  • See you again“ von Wiz Khalifa, Charlie Puth
  • Bills“ von Lunchmoney Lewis
  • Young Folks“ von Peter Bjorn and John
  • Hey thre Delilah“ von Plain White T’s
  • Make you feel my love“ von Adele

5. Serien/Filme

Filme fand ich schon immer toll, aber das ist ja nichts sonderlich außergewöhnliches. Dieses Jahr allerdings habe ich Filme noch einmal auf eine andere Art für mich entdeckt, als Kunst. Filme können, ähnlich wie Musik, etwas ausdrücken, das man nicht richtig in Worte fassen kann. Sie können Erinnerungen wiederholen, Gefühle wecken, zu Tränen rühren, zum Lachen bringen. Filme bewegen Menschen. Deswegen finde ich es auch so traurig, wenn manche Leute diese Funktion missbrauchen. Mein liebstes Beispiel hierfür ist der YouTuber Film „Kartoffelsalat“. Ich  möchte den Film jetzt nicht schlecht machen, nur für mich erfüllt der Film einfach nicht die Funktion des Bewegens der Menschen. Aber nun gut. Ich habe dieses Jahr einige gute Filme im Kino gesehen und möchte auch nur diese hier aufführen. Ich habe zwar auch wieder Filme geliebt, die ich schon hundert Mal gesehen habe, aber das würde den Rahmen sprengen.

  • Spectre (mein aller erster James Bond)
  • Fack ju Göhte 2
  • Minions
  • Pitch Perfect 2
  • die Tribute von Panem – Mockingjay 2
  • Traumfrauen
  • Man lernt nie aus (einer meiner neuen Lieblingsfilme)

Was ich allerdings hinzufügen muss, sind die Star Wars Filme. Anlässlich des 7. Teils hat auch mich das Star Wars Fieber gepackt.

Kommen wir nun zu den Serien. Serien erfüllen für mich eine ganz ähnliche Aufgabe wie Filme.

  • Bones (hat einen  ähnlichen Platz in meinem Leben wie Harry Potter, auch wenn die Geschichte von dem Jungen, der überlebte wohl immer meine Nummer eins in der fiktiven Welt bleiben wird)
  • Gossip Girl (habe ich dieses Jahr zum zweiten Mal komplett durchgeschaut und greife immer wieder auf einzelne Episoden zurück)
  • Navy CIS
  • Prison Break (hat mich richtig gepackt, auch wenn mich nur die 1. Staffel 100%ig überzeugt hat)
  • Doctor’s Diary

DSC03195

DSC00666

DSC01753

Unterschrift_Blog