Die Sache mit der Zeit //life

Zeit, die. Ein Nomen mit vier Wörtern. Vier Wörter, die in uns Menschen eine unglaubliche Wucht an Emotionen un Gefühlen auslösen können. Die Zeit ist als einzige in der Lage, unsere Wunden wirklich zu heilen und die Zeit kann uns Hoffnung schenken. In den meisten Fällen ruft die Zeit in den Menschen aber nur Gefühle von Angst und Hilflosigkeit hervor. Aber niemand möchte ängstlich oder hilflos sein.

„Die Sache mit der Zeit //life“ weiterlesen

Veränderung ist wichtig, Veränderung ist gut //life

Als Kind hat man unglaublich große Angst vor Veränderungen. Ich erinnere mich noch daran, wie ich jeden einzelnen Raum meines Playmobil-Puppenhauses fotografiert habe, als ich es weggeräumt habe. Ich wollte auch nie, dass meine Eltern Räume in unserem Haus renovieren, denn die alte Einrichtung und die alte Wandfarbe waren doch noch schön. Irgendwann, vermutlich als ich älter wurde, hat sich meine Ansicht zu Veränderungen geändert. Heute vertrete ich den Standpunkt, dass Veränderung wichtig ist. Ich gehe sogar so weit, dass ich sage, Veränderung sei gut.

„Veränderung ist wichtig, Veränderung ist gut //life“ weiterlesen

Warum mir MUSIK so wichtig ist //life

Mit sechs Jahren ungefähr habe ich das erste Mal den Wunsch geäußert, Klavier spielen zu lernen. Meine Eltern meinten damals, dass ich doch vielleicht lieber erst einmal etwas „leichteres“ probieren sollte wie zum Beispiel Blockflöte, die ja DAS Einsteigerinstrument ist. Von der musikalischen Früherziehung konnte ich schon ein bisschen Noten lesen und also habe ich Blockflöte gespielt und bin irgendwann auf die Querflöte umgestiegen. Was mir anfangs noch Spaß gemacht hat, wurde irgendwann zu einer echten Qual und Ende der 6. Klasse habe ich das Instrument aufgegeben. Ich kam mit dem Lehrer nicht zu recht, ich wollte nicht immer nur so Volksliedchen wie Hänschen Klein spielen und hatte dementsprechend auch überhaupt keine Motivation zu üben. Ein Jahr habe ich überhaupt kein Insturment gespielt. Meine Schwester hat in der Zwischenzeit angefangen, Klavier zu spielen und mich irgendwie dazu inspiriert, mich doch wieder dem Klavier zu zuwenden. An meinem ersten Schultag in der 8. Klasse hatte ich dann auch meine erste Klavierstunde. Nach ein paar Wochen durfte ich das erste richtige Stück spielen: „Secrets“ von OneRepublic. Irgendwo da habe ich mich dann endgültig in die Musik und in das Klavier spielen verliebt.

„Warum mir MUSIK so wichtig ist //life“ weiterlesen

Von VORBILDERN und IDOLEN //life

Als Kind oder Teenie, wie man Kinder von 12 bis ungefähr 15 gerne nennt, kommt es nicht selten vor, dass man irgendeine andere Person regelrecht anbetet. Sportler, Models, Schauspieler, Sänger und Bands. Zimmer sind mit Postern tapeziert und man will auch unbedingt so sein wie das große Idol. Später lässt das nach, natürlich kann man immer noch Fan von jemandem sein, aber größtenteils lässt die Begeisterung und die Verehrung nach. Trotzdem kann man immer noch Vorbilder haben. Heute möchte ich euch gerne drei Aspekte vorstellen, die für mich ein gutes Vorbild ausmachen. Vorbilder müssen übrigens nicht immer Prominente sein, auch Menschen aus dem Umfeld können zu Vorbildern werden.

„Von VORBILDERN und IDOLEN //life“ weiterlesen

10 FRAGEN an mich //life

Bei der lieben Jules von julesvogel.com habe ich neulich einen super spannenden Blogbeitrag gelesen, in dem sie 10 Fragen an sich selbst gestellt hat. Da ich ja ein großer Fan von solchen persönlichen Beiträgen und Themen wie Selbstfindung, Selbstbewusstsein und Selbstreflektion unglaublich spannend finde, wollte ich auch unbedingt so einen Beitrag schreibe. Und hier ist er!

„10 FRAGEN an mich //life“ weiterlesen