Travel Diary: Dublin 2017 //travel

Wie einige von euch vielleicht wissen, war ich letzte Woche auf Klassenfahrt in Dublin, Irland. Mit meinem Englisch-LK und einem der zwei Parallelkuren ging es von Sonntag bis Freitag in die irische Hauptstadt und damit auf die letzte Klassenfahrt meiner Schulzeit. Bei mir an der Schule ist es so, dass man in der 12. Klasse mit einem seiner beiden LKs auf Kursfahrt fährt. Direkt am Anfang der 11 hat unsere Lehrerin uns gesagt, dass wir mit einem der anderen Englisch -LKs entweder nach Edinburgh oder Dublin reisen würden. Nach einer kurzen Abstimmung hat sich dann die Mehrheit für Dublin entschieden und knapp ein Jahr später ging es los. Im heutigen Blogpost möchte ich euch gerne ein wenig auf meine Reise mitnehmen und euch Tipps für eure erste oder nächste Dublin-Reise geben. Es kommt auch noch ein weiterer Blogpost zur Halbinsel Howth, wo wir neben Glendalough einen Tagesausflug hin gemacht haben, nun aber erst einmal zu Dublin. Es war übrigens das erste Mal, dass ich in Dublin oder überhaupt in Irland war.

„Travel Diary: Dublin 2017 //travel“ weiterlesen

TRAVEL GOALS: New York City //travel & life

Hallo meine Lieben, ich sitze gerade in seeehr gemütlicher Kleidung vor meinem Laptop und tippe diesen Beitrag. Über das gleiche Thema habe ich bereits einen Beitrag veröffentlicht, aber es wurde defintiv Zeit für eine Auffrischung: Die Rede ist von New York City und meinem großen Traum, diese Stadt eines Tages besuchen zu dürfen.

„TRAVEL GOALS: New York City //travel & life“ weiterlesen

PARIS IN 1o PICTURES//travel

Hallo!

Letzen Sommer war ich für 5 Tage in Paris und bin letztens noch einmal die Fotos durchgegangen, die ich in Frankreichs Hauptstadt geschossen habe. Ganz wunderbare Bilder sind dabei entstanden und 10 davon möchte ich heute mit euch teilen. 10 Bilder, die Paris zeigen, ohne dabei nur Touristenattraktionen zu zeigen. Paris ist schön, allerdings muss man sich darauf einlassen. Ich kann es nicht empfehlen, am ersten Tag das Montmatre zu besuchen. Mir hat das ein bisschen den Eindruck von Paris verdorben. Obowohl wir wunderbares Wetter hatten und es sich irgendwie wunderbar angefühlt hat, durch Paris zu laufen, das Montmatre hat nichts von dem Paris, das wir uns so vorstellen. Es ist schön, jedoch trübt es den Eindruck. Auch kann ich es nicht empfehlen, durch Paris Rotlichtviertel zum Montmatre zu laufen. Wirklich keine gute Idee. Der klassische, glamouröse Teil von Paris ist dafür aber wirklich sehr eindrucksvoll. Besonders die Champs-Élysées kann ich euch vom Triumphbogen aus gesehen kurz vorm französischen Nationaltag (14. Juli) nur sehr ans Herz legen. Imposant, elegant und glamourös- so wie ich mir Paris vorgestellt habe. Sehr lohnenswert ist auch der Gang auf dem Triumphbogen und die Besteigung des Eiffelturms. Zwei ganz unterschiedliche Aussichten, die sich aber 100%ig lohnen und atemberaubend sind. Ebenfalls gut gefallen hat mir Notre Dame und Umgebung, da man sich Paris dort nicht so städtisch anfühlt wie in anderen Teilen. Generell ist Paris allerdings eine Stadt, die man mit eigenen Augen gesehen haben muss und die wohl jeder Mensch anders empfindet und mit anderen Augen sieht. Also, plant euren nächsten Städtetrip in Paris! Nun aber viel Spaß mit meinen Eindrücken!

xoxo Lila!


DSC01159DSC01120img_9139DSC01220

 

Merken