HEUTE ist mein LIEBLINGSTAG! Wie du lernst, jeden Tag wertzuschätzen und die kleinen Dinge zu zelebrieren + PLAYLIST

Es gibt eine Menge (kitschige) Sprüche, die immer und immer wieder anpreisen, jeden Tag wertzuschätzen und in jedem Tag etwas positives zu finden. Wie so häufig, nerven einen diese Sprüche zwar, besonders wenn sie von Damen gewissen Alters in WhatsApp Storys gepostet und wie eine neue, noch nie dagewesene, Lebensweisheit verkauft werden, jedoch enthalten viele von ihnen dennoch die Wahrheit. In unserem Leben ist es nun einmal so, dass nicht jeder Tag filmreif ist und manchmal außer Alltag nicht viel passiert. Wenn wir also mit unserem Alltag nicht glücklich sind, werden wir wohl eher seltener wirklich glücklich und zufrieden werden. Heute möchte ich euch deshalb auch zeigen, wie ihr lernt, mit eurem Alltag glücklich zu werden. Denn in jedem Tag, so alltäglich er euch auch erscheinen mag, steckt garantiert eine Sache, bei der es sich lohnt, sie zu zelebrieren!

„HEUTE ist mein LIEBLINGSTAG! Wie du lernst, jeden Tag wertzuschätzen und die kleinen Dinge zu zelebrieren + PLAYLIST“ weiterlesen

ACHTSAM & BEWUSST: diese FRAGEN solltest du dir wöchentlich stellen

Ein Tagebuch oder ein Journal zu führen ist eine wirklich achtsame Aktivität. Schreiben hatte für mich schon immer einen entspannenden, fast schon meditativen Effekt. Sowohl das literarische Schreiben, als auch das Aufschreiben von Gedanken und Gefühlen. Man schafft dadurch eine Art Distanz zwischen sich und seiner Gefühlswelt, durch die man einen viel besseren Überblick über eben diese bekommt. Nachdem ich etwas aufgeschrieben habe, weiß ich oft viel besser, wohin ich will und außerdem fühle ich mich oft sehr befreit. Befreit von dem ganzen Gedankenballast, den man manchmal so mit sich herumschleppt. Leider finde ich nicht ganz so oft die Zeit zum Tagebuch schreiben, wie ich es gerne möchte. Aber einmal in der Woche, am besten Sonntags, sollte doch machbar sein, oder? Machen wir das wöchentliche Journaling doch einfach gemeinsam zu einer Gewohnheit! Als eine kleine Anregung, die euch auch die Angst vor dem leeren Blatt nehmen soll, habe ich mir daher einige Fragen überlegt, die ihr euch während eurer wöchentlichen Journalsession stellen solltet. Viel Spaß!

„ACHTSAM & BEWUSST: diese FRAGEN solltest du dir wöchentlich stellen“ weiterlesen

LIFEUPDATE #7 – Schnipsel aus meinem Leben

Ich hatte mal wieder das Bedürfnis, euch etwas aus meinem Leben zu erzählen. Mein letztes richtiges Lifeupdate war im Sommer, danach habe ich noch eine Kolumne zum Thema Studium und Ersti-Sein verfasst, aber seitdem habt ihr kaum mehr etwas persönliches von mir erfahren. Dabei mag ich solche Postings eigentlich sehr! Ich lese gerne, was andere gerade so herumtreibt und bewegt und ich schreibe gerne, wie das bei mir so ist. Zum einen bekomme ich so einen klaren Kopf über meine aktuelle Lebenssituation, auf der anderen Seite finde ich solche Beiträge bei anderen immer sehr inspirierend und motivierend, auch hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung. Hier also mein siebtes Lifeupdate!

„LIFEUPDATE #7 – Schnipsel aus meinem Leben“ weiterlesen

LIFEUPDATE #5: Abi, Führerschein und der Sommer

Mein letztes Lifeupdate ist mittlerweile  fünf Monate her. Ende Dezember erzählte ich euch von dem, was zu der Zeit so in meinem Leben los war. Dass ich gestresst war, keine Zeit für nichts mehr hatte und in gewisser Weise auch ein wenig unglücklich war. Und unmotiviert. Und uninspiriert. 2018 lag zu diesem Zeitpunkt noch vor mir. Ich wusste, dass dieses Jahr ein besonderes werden würde. Eins, das ich vermutlich nie vergessen werde, da es das Jahr ist, in dem ich 18 werde, mein Abi schreibe und ein Studium beginne (so jedenfalls der Plan). Kurz nach dem Lifeupdate habe ich dann auch ein Beitrag mit meinen Plänen und Zielen für 2018 veröffentlicht, der wirklich sehr, sehr gut bei euch ankam. Wie es meinen Plänen bis jetzt so ergangen ist und wie es mir jetzt geht, lest ihr heute in meinem fünften Lifeupdate!

„LIFEUPDATE #5: Abi, Führerschein und der Sommer“ weiterlesen

POSITIVTIY: ein kleiner HYGGE-GUIDE

Wart ihr schon einmal in Skandinavien? In Schweden, Dänemark, Finnland, Norwegen oder Island? Ich war vor zehn Jahren das letzte Mal dort. In Schweden. Ich liebe Schweden, die schwedische Art, die Landschaft, die Inneneinrichtung, das Essen, eigentlich alles. Aber auch die anderen skandinavischen Ländern fasznieren mich, besonders Norwegen und Dänemark. Letzteres werde ich dieses Jahr besuchen und ich freue mich schon sehr darauf. Gebucht haben wir ein kleines Häusschen am Rande eines Waldes in der Nähe von Kopenhagen. Auch das Meer und ein See sind nicht weit entfernt. Gerade in Blogger-Kreisen ist Dänemark momentan ziemlich angesagt. Das mag zum einen an der wunderschönen Landschaft und dem hübschen Kopenhagen liegen, aber auch an einem Trend, der quasi unaufhaltsam aus dem Norden zu uns herüber schwabbt. Die Rede ist von „Hygge“. Was das ist, worum es geht und was ich davon halte, lest ihr in diesem Beitrag. Viel Spaß!

„POSITIVTIY: ein kleiner HYGGE-GUIDE“ weiterlesen