Summer Bucket List 2017 //life

Ich bin ein riesiger Fan von Listen und Rankings, weswegen ich in meinem Bullet Journal auch eine ganze Menge davon habe. Besonders cool finde ich Bucket Lists. Neben einer ganz normalen, die sich auf mein gesamtes Leben beziehen soll, mache ich mir auch jeden Sommer zu Beginn der Ferien eine. Die diesjährige möchte ich euch heute vorstellen. Am Ende meiner Sommerferien wird dann noch ein weiterer Post kommen, in dem ich euch zeige, was ich von der Liste alles abhaken konnte. Hier seht ihr aber erstmal, was ich alles so vorhabe.

„Summer Bucket List 2017 //life“ weiterlesen

How to: NEW HABITS //life

Wir ertappen uns immer häufiger dabei, wie wir immer noch Dinge tun, die wir eigentlich schon vor Ewigkeiten nicht mehr machen wollten. Angewohnheiten, die wir uns abgewöhnen wollten. Dass das gar nicht so einfach ist, hat jeder schon einmal bemerkt. Die typischen „Ich mache das und das nicht mehr“- Vorsätze hat sich jeder schon einmal gesetzt und eingehalten haben sie wohl die wenigsten. Dabei könnte man das ganze doch auch einfach einmal andersherum angehen. Einfach neue, bessere Angwohnheiten angewöhnen. Ich habe heute eine Liste der Angewohnheiten, die ich gerne entwickeln würde, weil sie mir einfach gut tun. Und wie wir ja wissen, Angewohnheiten wird man nicht so leicht los und wenn die Angewohnheit uns dann auch noch gut tut, ist doch alles super!

1. Kein Social Media mehr vor dem einschlafen

Oh Gott, das kennt wahrscheinlich jeder. Eigentlich wollten wir nur noch mal schnell einen Snap senden, damit die Reihe nicht zerbricht und am Ende sind zwei weitere Stunden verstrichen. Ich will mir jetzt angwöhnen, die letzten 20 bis 30 Minuten bevor ich das Licht ausmache, nicht mehr am Handy bzw. am Laptop zu verbringen.

2. Jeden Tag 10-20 Minuten lesen

Ich lese viel zu selten. Das Lesen hat bei mir irgendwie selten Priorität. Dabei ist es so wirchtig. Lesen verbessert eure Sprache, sowohl schriftlich als auch gesprochen. Lesen macht schlau. Ich möchte gerne mehr lesen. Habe ich es aufgeschrieben, klappt es besser und bis jetzt ziehe ich es auch ganz gut durch!

3. Früher schlafen

Wer oder was zwingt mich eigentlich dazu, spät schlafen zu gehen? Eigentlich niemand. Ich bin immer schon zeitlicher ins Bett gegangen, als meine Freunde, mit 21:30 bis 21:45 breche ich jedoch auch meinen eigenen Rekord. Ich bin so einfach viel ausgeschlafener, fitter und auch produktiver am nächsten Tag. Außerdem bin ich Abends sowieso meistens müde, weil ich meine ganze Energie in den Tag stecke. Wozu also krampfhaft bis 11 halb 12 aufbleiben, wenn das frühe schlafen nur Vorteil bringt?

4. ALLE Hausaufgaben an kurzen Tagen machen und Lernen nicht aufschieben

Ich habe dreimal die Woche erst um 16:05 Uhr Schule aus, bin dann meistens so gegen 16:45 zu Hause. Weil ich Dienstag noch Klavierstunden habe, komme ich am zweiten Tag der Woche immer erst um 6 nach Hause. An den kurzen Tagen bin ich entweder um 12 oder um 2 zu Hause. Genug Zeit für Hausaufgaben und später hat man immer noch Zeit, etwas zu unternehmen. An den langen Tagen muss man dann aber nichts mehr machen und kann sich wunderbar zurücklehnen. Das gleiche mit dem Lernen. Nichts aufschieben!

Welche Angwohnheiten möchtet ihr euch angewöhnen?

xoxo Lila

dsc06960

 

Mein Traum von New York// travel

Hey ihr lieben!

Ganz oben auf meiner Liste meiner „Travel Goals“ steht New York. New York ist für mich einfach eine Stadt der vollkommenen Perfektion. Schon allein die Tatsache, dass in einer Welt voll mit Wolkenkratzern und Taxis Platz für einen 3,41 Quadratkilometer großen Park ist, indem man die Großstadt um sich herum vergisst, finde ich faszinierend. Vielleicht hängt mein Fabel für New York auch mit meiner großen Liebe zu Gossip Girl zusammen, denn nachdem ich die Serie rund um die New Yorker Elite einmal durchgeschaut hatte, war ich noch begeisterter von der Stadt, die niemals schläft, als zuvor. Ich hoffe einfach sehr, dass ich mir den Traum von New York erfüllen kann und vielleicht auch mal für eine Zeit lang dort leben kann. Es gibt viele Dinge, die ich unternehmen möchte, wenn ich dann tatsächlich einmal in New York bin. Eine der Dinge ist die Besichtigung des Empire State Buildings. Auch wenn es längst nicht mehr New Yorks höchstes Haus ist, hat es seinen Charme doch nie verloren. Es ist eines der Markenzeichen New Yorks und natürlich will ich da gewesen sein.

New York Bild 1

Die Brooklyn Bridge habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Pinterest war wohl einer der Hauptauslöser. Zuvor hatte ich der Brücke, die Manhattan mit Brooklyn verbindet, nie meine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Bis ich dann auf Pinterest über Brooklyn Bridge Bilder stolperte. Wie schön die Brücke eigentlich ist, habe ich früher einfach nie bemerkt. Jetzt kann ich gar nicht mehr verstehen, warum.

New York Bild 3

Der Central Park. Er spielt in so vielen Filmen eine wichtige Rolle. Unter den Bäumen des Central Parks küssen sie sich das erste Mal. Aus dem Zoo brechen ein Löwe, eine Giraffe, ein Nilpferd und ein Zebra aus. Auf den Wiesen treffen sich Leute zum Yoga. Mit Starbucksbechern in der Hand schnappen Beschäftigte etwas frische Luft. Reiche Mädchen füttern mit ihrem Dienstmädchen die Enten am Teich mit Toastbrot. Der Park kennt so viele Geschichten. Geschichten, die wir gerne erzählen. Voller Freude und Euphemismus. Auch ich möchte dort eine Geschichte erleben, die ich voller Glückseeligkeit weitererzählen kann.

New York Bild 4

Achtung, Klassiker! Natürlich möchte ich auch die Freiheitsstatue, Lady Liberty, sehen. Sie ist vielleicht nicht undbedingt auf Platz 1 meiner „New York Must See“- Liste, aber man war irgendwie nicht in New York, wenn man nicht an der Freiheitsstatue war, oder?

New York Bild 5

Als großer Gossip Girl Fan muss ich natürlich auch dem Metropolitan Museum of Art einen Besuch abstatten. Sich auf die Treppenstufen vor dem Museum zu setzen und sich so zu fühlen wie einst Leighton Meester und Blake Lively als sie Blair Waldorf und Serena van der Woodsen verkörperten, steht mit ganz oben auf meiner Liste.

New York Bild 6

Als nächstes möchte ich zum Times Square, am liebsten bei Nacht. Ok, ich hätte auch kein Problem mit einem Besuch bei Tag, solange ich bei Nacht noch einmal wieder komme. Meiner Meinung nach wirkt der Times Square einfach bei Nacht nochmal ganz anders und irgendwie auch besonderer.

New York Bild 9

Da ich Shoppen allgemein liebe, darf natürlich auch das in New York nichtt auf der Strecke bleiben. Tausend Geschäft, die 24h Stunden geöffnet haben und unbegrenzte Möglichkeiten. Ein Mädchentraum.

New York Bild 10

Was ich auch undbedingt sehen/machen möchte:

  • Grand Central Station
  • weitere Museen
  • Upper East Side
  • Brooklyn
  • National September 11 Memorial and Museum
  • Rockefeller Center
  • China Town
  • St. Patricks Cathedral
  • Broadway
  • mit dem Taxi fahren
  • die Subway nutzen
  • mit einem Starbucksbecher über die 5th Avenue laufen
  • eine Bootsfahrt auf dem East River machen
  • echte New Yorker Brownstone Häuser sehen

New York Bild 13

New York Bild 11

New York Bild 12

New York Bild 14

Das waren sie also, die Orte, die ich in New York sehen und besuchen will. Wahrscheinlich habe ich etwas vergessen, aber hier habt ihr wenigstens die Orte, die ich am 11.01.2016 um 22:04 Uhr unbedingt in New York sehen wollte :).

Unterschrift_Blog