CULTURE CLUB: meine absoluten LIEBLINGSSERIEN

Als ich kürzlich das letzte Mal über Serien geschrieben habe, ging es um einige neue Serien bzw. um neue Staffeln alter Serien. Heute möchte ich wieder über Serien schreiben. Diesmal allerdings über meine Lieblingsserien. Also diejenigen, die mich einfach absolut in ihren Bann gezogen haben, die ich teilweise sogar mehrfach geguckt habe und die einfach nicht langweilig werden. Einige von ihnen sind bereits ein wenig älter und auch bereits beendet, aber manche sind immer noch aktuell. Also, viel Spaß mit meinen Lieblingsserien!

„CULTURE CLUB: meine absoluten LIEBLINGSSERIEN“ weiterlesen

Von Damon Salvatore und Blair Waldorf //life

Was ich an der Kategorie life so liebe? Dass ich einfach frei über alles schreiben kann, was mit dem Leben zu tun hat. Also kann ich sowohl tiefgründige Texte oder nützliche Tipps als auch einen Tag über Serien veröffentlichen. Und das gibt es auch heute. Wenn wir ehrlich sind, lieben wir doch alle Serien und wir alle haben irgendwelche, die uns begeistern und uns in Stubenhocker verwandeln. Meine Lieblingsserien und alles drum und dran werdet ihr heute also kennenlernen. Viel Spaß! ACHTUNG, SPOILER!

1. Was war deine erste Serie, die du so richtig geliebt hast?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass hier jetzt keine Kinderserien gemeint sind, weil sonst würde meine Antwort defintiv „Schloss Einstein“ und „Mona der Vampir“ lauten. Da es hier aber ja um die typischen Serien geht, denke ich an „Bones – die Knochenjägerin“. Irgendwann einmal mittendrin angefangen und mir dann, Amazon Prime sei dank, alle Folgen angesehen. Sonst war ich auch schon relativ früh Fan von „How I met your Mother“ und „The Big Bang Theory“.

2. Deine aktuelle Serie?

Meine Schwester und ich haben kürzlich (endlich!) mit „Pretty Little Liars“ angefangen und schon jetzt ist es wirklich eine absoulute Sucht. Sonst gucke ich eigentlich noch „Royal Pains“ und vor ewiger Zeit habe ich mal mit „Buffy“ angefangen, aber irgendwie komme ich da nicht weiter. Jetzt jedenfalls gilt meine ganze Serienaufmerksamkeit PLL.

13743102_849404655194214_175387891_n.jpg

3. Wenn du dir einen Charakter aussuchen könntest, mit dem du eine Beziehung führen könntest, wer wäre es?

Vor einem Jahr hätte ich vermutlich Chuck Bass aus „Gossip Girl“ gewählt, nur wurde dieser Anfang des Jahres durch Damon Salvatore aus „Vampire Diaries“ ersetzt. Er ist einfach mein absoluter Liebling und er ist einfach die perfekte Mischung aus Bad Boy und eben kein Bad Boy. Er wirkt vielleicht hart und böse, gewinnt man allerdings sein Herz, ist er fürsorglich und liebevoll, aber niemals kitschig, wozu Chuck Bass schon einmal neigt.

4. Dein Lieblingsgenre bei Serien?

Das ist schwer zu beantworten, da ich wirklich viele Genres schaue: Krimi, Mystery, Drama, Sitcom; auf ein Genre kann ich mich einfach irgendwie nicht beschränken. Gar nicht gefallen mir jedoch so Serien wie „Game of Thrones“ oder „Vikings“ und es muss auf jeden Fall auch immer irgendeine große Liebesgeschichte dabei sein.

5. Größter Boycrush?

Da gibt’s viele: Damon Salvatore als Nr. 1 ist natürlich gesetzt, aber ich hätte auch nichts gegen Stefan Salvatore (TVD), Nate Archibald (Gossip Girl), Chuck Bass (Gossip Girl), Seeley Booth (Bones), Ezra Fitz (PLL), Danny Wheeler (Baby Daddy) oder Marc Meier (Doctor’s Diary). Ja, ich gebe es zu, das sind einige :D

6. Deine absouluten Lieblingsserien?

Ganz klar Bones, Gossip Girl und Vampire Diaries, jedoch ist Pretty Little Liars auf einem sehr guten Weg ;)

DGHO5930.jpeg

7. Was sind deine OTPs?

Oje, davon habe ich viele. Hier eine kleine Auswahl: Damon und Elena, Stefan und Caroline (beide TVD), Booth und Brennan (Bones), Ezra und Aria, Toby und Spencer (beide PLL), Chuck und Blair, Nate und Serena, Rufus und Lily (alle Gossip Girl), Michael und Sara (Prison Break), Tony und Ziva (Navy CIS). Und so viele mehr, die ich jetzt aber nicht mehr alle aufzählen kann, weil das den Rahmen eindeutig sprengen würde.

8. Welcher weibliche Charakter hat den schönsten Kleidungsstil?

Puhh, das ist schwer. Sowohl Blair Waldorf als auch Serena van der Woodsen aus Gossip Girl haben (meistens) einfach nur unglaubliche Klamotten an, aber auch Caroline Forbes aus Vampire Diaries trägt tolle Mode. Mit Riley aus Baby Daddy würde ich allerdings auch den Schrank tauschen. Ansonsten gefallen mir aber auch schon mal die Klamotten von Elena und Bonnie (TVD), den vier Mädels aus PLL oder Angela Montenegro aus den späteren Bones-Staffeln.

9. Wen hasst du?

Würde ich PLL schon länger gucken, würden bestimmt einige hier genannt werden, aber bisher kann ich Alison schon mal gar nicht leiden und sonst bin ich kein besonderer Fan von Jenny Humphrey (Gossip Girl), Schwester Gabi (Doctor’s Diary), Tyler Lockwood (TVD) und T-Bag (Prison Break).

10. Welche Serien hast du komplett durch?

Gossip Girl, HIMYM, Bones (aktueller Stand), TVD (aktueller Stand), Doctor’s Diary, Prison Break (aber bald geht’s ja weiter), TBBT (aktueller Stand), Baby Daddy (aktueller Stand), Türkisch für Anfänger.

11. Welche Serien stehen noch auf deiner Liste?

Eine ganze Menge. Als nächstes möchte ich auf jeden Fall Teen Wolf gucken und sonst noch OC California, The Originals, One Tree Hill, Grey’s Anatomy und 2 Broke Girls.

DSC01754-01

So, das war es mit Serien. Was guckt ihr so?

xoxo Lila

 

 

 

 

 

Mein Traum von New York// travel

Hey ihr lieben!

Ganz oben auf meiner Liste meiner „Travel Goals“ steht New York. New York ist für mich einfach eine Stadt der vollkommenen Perfektion. Schon allein die Tatsache, dass in einer Welt voll mit Wolkenkratzern und Taxis Platz für einen 3,41 Quadratkilometer großen Park ist, indem man die Großstadt um sich herum vergisst, finde ich faszinierend. Vielleicht hängt mein Fabel für New York auch mit meiner großen Liebe zu Gossip Girl zusammen, denn nachdem ich die Serie rund um die New Yorker Elite einmal durchgeschaut hatte, war ich noch begeisterter von der Stadt, die niemals schläft, als zuvor. Ich hoffe einfach sehr, dass ich mir den Traum von New York erfüllen kann und vielleicht auch mal für eine Zeit lang dort leben kann. Es gibt viele Dinge, die ich unternehmen möchte, wenn ich dann tatsächlich einmal in New York bin. Eine der Dinge ist die Besichtigung des Empire State Buildings. Auch wenn es längst nicht mehr New Yorks höchstes Haus ist, hat es seinen Charme doch nie verloren. Es ist eines der Markenzeichen New Yorks und natürlich will ich da gewesen sein.

New York Bild 1

Die Brooklyn Bridge habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Pinterest war wohl einer der Hauptauslöser. Zuvor hatte ich der Brücke, die Manhattan mit Brooklyn verbindet, nie meine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Bis ich dann auf Pinterest über Brooklyn Bridge Bilder stolperte. Wie schön die Brücke eigentlich ist, habe ich früher einfach nie bemerkt. Jetzt kann ich gar nicht mehr verstehen, warum.

New York Bild 3

Der Central Park. Er spielt in so vielen Filmen eine wichtige Rolle. Unter den Bäumen des Central Parks küssen sie sich das erste Mal. Aus dem Zoo brechen ein Löwe, eine Giraffe, ein Nilpferd und ein Zebra aus. Auf den Wiesen treffen sich Leute zum Yoga. Mit Starbucksbechern in der Hand schnappen Beschäftigte etwas frische Luft. Reiche Mädchen füttern mit ihrem Dienstmädchen die Enten am Teich mit Toastbrot. Der Park kennt so viele Geschichten. Geschichten, die wir gerne erzählen. Voller Freude und Euphemismus. Auch ich möchte dort eine Geschichte erleben, die ich voller Glückseeligkeit weitererzählen kann.

New York Bild 4

Achtung, Klassiker! Natürlich möchte ich auch die Freiheitsstatue, Lady Liberty, sehen. Sie ist vielleicht nicht undbedingt auf Platz 1 meiner „New York Must See“- Liste, aber man war irgendwie nicht in New York, wenn man nicht an der Freiheitsstatue war, oder?

New York Bild 5

Als großer Gossip Girl Fan muss ich natürlich auch dem Metropolitan Museum of Art einen Besuch abstatten. Sich auf die Treppenstufen vor dem Museum zu setzen und sich so zu fühlen wie einst Leighton Meester und Blake Lively als sie Blair Waldorf und Serena van der Woodsen verkörperten, steht mit ganz oben auf meiner Liste.

New York Bild 6

Als nächstes möchte ich zum Times Square, am liebsten bei Nacht. Ok, ich hätte auch kein Problem mit einem Besuch bei Tag, solange ich bei Nacht noch einmal wieder komme. Meiner Meinung nach wirkt der Times Square einfach bei Nacht nochmal ganz anders und irgendwie auch besonderer.

New York Bild 9

Da ich Shoppen allgemein liebe, darf natürlich auch das in New York nichtt auf der Strecke bleiben. Tausend Geschäft, die 24h Stunden geöffnet haben und unbegrenzte Möglichkeiten. Ein Mädchentraum.

New York Bild 10

Was ich auch undbedingt sehen/machen möchte:

  • Grand Central Station
  • weitere Museen
  • Upper East Side
  • Brooklyn
  • National September 11 Memorial and Museum
  • Rockefeller Center
  • China Town
  • St. Patricks Cathedral
  • Broadway
  • mit dem Taxi fahren
  • die Subway nutzen
  • mit einem Starbucksbecher über die 5th Avenue laufen
  • eine Bootsfahrt auf dem East River machen
  • echte New Yorker Brownstone Häuser sehen

New York Bild 13

New York Bild 11

New York Bild 12

New York Bild 14

Das waren sie also, die Orte, die ich in New York sehen und besuchen will. Wahrscheinlich habe ich etwas vergessen, aber hier habt ihr wenigstens die Orte, die ich am 11.01.2016 um 22:04 Uhr unbedingt in New York sehen wollte :).

Unterschrift_Blog

Jahresfavoriten 2015 // life, beauty, fashion

Hey ihr lieben!

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende. Kaum zu glauben, dass morgen schon 2016 ist… Dem Anlass entsprechend möchte ich heute meine Jahresfavoriten vorstellen. Alles, was ich 2015 geliebt habe, stelle ich vor. Ich hoffe, dass ich im kommenden Jahr monatlich Favoriten posten kann. In solchen Beiträgen bekommt man immer etwas Inspiration mit auf den Weg und Extrainspiration kann nie schaden :). Ich habe mir überlegt den Beitrag in fünf Kategorien zu teilen. Das ist einfach übersichtlicher. Aber fangen wir an:

1.Beauty

Im Bereich „Beauty“ habe ich dieses Jahr sehr viele neue Sachen und Produkte für mich entdeckt. So auch das Parfüm „Daisy“ von Marc Jacobs. Ein unglaublich toller Duft, der seinen hohen Preis aber auf jeden Fall Wert ist.

DSC03669

Ebenfalls geliebt habe ich die „eos“ Lipbalms. Nach Startschwierigkeiten, die ich auch in einem Testbericht erläutert habe, bin ich nun voll und ganz zu Frieden und pflege meine Lippen eigentlich nur noch mit den eos‘. Inzwischen besitze ich auch zwei Sorten und bin von beiden gleich überzeugt.

DSC03684

Bei dem nächsten Favoriten handelt es sich um etwas, von dem ich nicht gedacht hätte, es einmal in so eine Liste mit aufzunehmen: Nagellack.  Seit ich mich für Schminke interessiere, hat Nagellack nie dazu gezählt. Ich habe mir zwar immer mal wieder welchen gekauft, damit ich die Möglichkeit habe, mir die Nägel zu lackieren, wirklich benutzt habe ich den Lack dann aber nie. Bis zu dem Geburtstag einer Freundin. Ich lackierte mir die Nägel aus einer Laune heraus und von da an war ich ein Nagellackliebhaber.

DSC03687

Im Sommer hatte ich auf einmal Lust auf Lidschatten. Auf einen Lidschattenpalette. Ich weiß nicht warum, aber die drei Lidschatten, die ich hatte, reichten mir nicht mehr auf. Ich bin also in den dm und kam mit der hochgelobten Lidschatten Palette „Absolute Nude“ von Catrice wieder raus. Ich mag die Palette wirklich sehr, auch wenn ich sie selten benutze. Aber wenn ich dann mal Lidschatten benutze, bin ich froh, eine so schöne Palette mein eigen nennen zu dürfen.

DSC03688

Wenn wir gerade bei Catrice sind: Den „Eyeliner Pen“ finde ich ebenfalls sehr gut :).

 

2. Fashion/Schmuck

Für Fashion und Schmuck habe ich mich schon lange interessiert. Dieses Jahr habe ich allerdings das Glück, meinen eigenen Stil gefunden zu haben. Dazu beigetragen haben diverse Inspirationsquellen und Bücher (Beitrag folgt). In dieser Kategorie möchte ich euch nun einige Lieblinge dieses Jahres vorstellen. Nicht die Klamotten, nein, die ändern sich ja zu jeder Jahreszeit und können nicht durchgängig getragen werden. Schmuck und Accessoires jedoch, die kann ich euch nun sehr gut vorstellen:

  • Daniel Wellington Uhr
  • Ringe
  • Liebeskind Gürtel
  • Picard Tasche

DSC00907

DSC03693

DSC03703

DSC03700

3.Lifestyle

  • externer Akku
  • InStyle
  • Lauren Conrad: „Beauty“ und „Style“
  • backen
  • Kino
  • Klavier spielen
  • fotografieren

DSC03699

DSC03538

DSC00973_Snapseed

DSC01912

DSC03417

DSC00862

4. Musik

Was Musik angeht ist mein Geschmack ziemlich unspektakulär. Ich höre eigentlich das, was im Radio läuft. Nicht alles, aber schon relativ viel. Etwas geprägt wird mein Musikgeschmack allerdings durch meine Vorliebe für Filmmusik. Nicht nur die großen Klassiker der Filmmusik wie „Star Wars (Main Theme)“, „Hedwigs Theme“ oder der „James Bond Theme“, ich mag auch einfach ganz normale Popsongs, wenn mit ihnen eine Szene unterlegt wurde. Der Film gibt dem Lied irgendwie leben und man fühlt sich ein Stück wie die Darsteller eines Films. Was mir auch manchmal passiert, ist, dass ich ein Lied höre und mir direkt eine Filmszene einfällt, wie sie hätte sein können. Nun aber zu den Liedern, die ich 2015 am liebsten gehört habe:

  • Locked Away“ von R.City, Adam Levine
  • Say Something“ von A Great Big World, Christina Aguilera
  • Show’Em (What you’re made of)“ von den Backstreet Boys (hehe, aus dem Saphirblau Soundtrack)
  • Marvin Gaye“ von Charlie Puth, Meghan Trainor
  • See you again“ von Wiz Khalifa, Charlie Puth
  • Bills“ von Lunchmoney Lewis
  • Young Folks“ von Peter Bjorn and John
  • Hey thre Delilah“ von Plain White T’s
  • Make you feel my love“ von Adele

5. Serien/Filme

Filme fand ich schon immer toll, aber das ist ja nichts sonderlich außergewöhnliches. Dieses Jahr allerdings habe ich Filme noch einmal auf eine andere Art für mich entdeckt, als Kunst. Filme können, ähnlich wie Musik, etwas ausdrücken, das man nicht richtig in Worte fassen kann. Sie können Erinnerungen wiederholen, Gefühle wecken, zu Tränen rühren, zum Lachen bringen. Filme bewegen Menschen. Deswegen finde ich es auch so traurig, wenn manche Leute diese Funktion missbrauchen. Mein liebstes Beispiel hierfür ist der YouTuber Film „Kartoffelsalat“. Ich  möchte den Film jetzt nicht schlecht machen, nur für mich erfüllt der Film einfach nicht die Funktion des Bewegens der Menschen. Aber nun gut. Ich habe dieses Jahr einige gute Filme im Kino gesehen und möchte auch nur diese hier aufführen. Ich habe zwar auch wieder Filme geliebt, die ich schon hundert Mal gesehen habe, aber das würde den Rahmen sprengen.

  • Spectre (mein aller erster James Bond)
  • Fack ju Göhte 2
  • Minions
  • Pitch Perfect 2
  • die Tribute von Panem – Mockingjay 2
  • Traumfrauen
  • Man lernt nie aus (einer meiner neuen Lieblingsfilme)

Was ich allerdings hinzufügen muss, sind die Star Wars Filme. Anlässlich des 7. Teils hat auch mich das Star Wars Fieber gepackt.

Kommen wir nun zu den Serien. Serien erfüllen für mich eine ganz ähnliche Aufgabe wie Filme.

  • Bones (hat einen  ähnlichen Platz in meinem Leben wie Harry Potter, auch wenn die Geschichte von dem Jungen, der überlebte wohl immer meine Nummer eins in der fiktiven Welt bleiben wird)
  • Gossip Girl (habe ich dieses Jahr zum zweiten Mal komplett durchgeschaut und greife immer wieder auf einzelne Episoden zurück)
  • Navy CIS
  • Prison Break (hat mich richtig gepackt, auch wenn mich nur die 1. Staffel 100%ig überzeugt hat)
  • Doctor’s Diary

DSC03195

DSC00666

DSC01753

Unterschrift_Blog