Interior: Schminktisch-Makeover //life

In letzter Zeit habe ich ja häufiger über Veränderungen geschrieben und neulich stand bei mir die nächste Veränderung an: ein kleines Makeover meines Schminktischs/meiner Kommoden, mit dem/denen ich einfach irgendwie nicht mehr so zufrieden war wie früher. Wie vieles war nämlich auch dieser in hellen Rosatönen gehalten und das hat mir irgendwie einfach nicht mehr gefallen. Ich schließe gerade mit meiner rosa Phase ab und da hat der Schminktisch einfach irgendwie nicht mehr so richtig dazu gepasst. Was ich verändert habe, seht ihr heute 🙂

„Interior: Schminktisch-Makeover //life“ weiterlesen

Veränderung ist wichtig, Veränderung ist gut //life

Als Kind hat man unglaublich große Angst vor Veränderungen. Ich erinnere mich noch daran, wie ich jeden einzelnen Raum meines Playmobil-Puppenhauses fotografiert habe, als ich es weggeräumt habe. Ich wollte auch nie, dass meine Eltern Räume in unserem Haus renovieren, denn die alte Einrichtung und die alte Wandfarbe waren doch noch schön. Irgendwann, vermutlich als ich älter wurde, hat sich meine Ansicht zu Veränderungen geändert. Heute vertrete ich den Standpunkt, dass Veränderung wichtig ist. Ich gehe sogar so weit, dass ich sage, Veränderung sei gut.

„Veränderung ist wichtig, Veränderung ist gut //life“ weiterlesen

Summer Bucket List 2017 //life

Ich bin ein riesiger Fan von Listen und Rankings, weswegen ich in meinem Bullet Journal auch eine ganze Menge davon habe. Besonders cool finde ich Bucket Lists. Neben einer ganz normalen, die sich auf mein gesamtes Leben beziehen soll, mache ich mir auch jeden Sommer zu Beginn der Ferien eine. Die diesjährige möchte ich euch heute vorstellen. Am Ende meiner Sommerferien wird dann noch ein weiterer Post kommen, in dem ich euch zeige, was ich von der Liste alles abhaken konnte. Hier seht ihr aber erstmal, was ich alles so vorhabe.

„Summer Bucket List 2017 //life“ weiterlesen

Von VORBILDERN und IDOLEN //life

Als Kind oder Teenie, wie man Kinder von 12 bis ungefähr 15 gerne nennt, kommt es nicht selten vor, dass man irgendeine andere Person regelrecht anbetet. Sportler, Models, Schauspieler, Sänger und Bands. Zimmer sind mit Postern tapeziert und man will auch unbedingt so sein wie das große Idol. Später lässt das nach, natürlich kann man immer noch Fan von jemandem sein, aber größtenteils lässt die Begeisterung und die Verehrung nach. Trotzdem kann man immer noch Vorbilder haben. Heute möchte ich euch gerne drei Aspekte vorstellen, die für mich ein gutes Vorbild ausmachen. Vorbilder müssen übrigens nicht immer Prominente sein, auch Menschen aus dem Umfeld können zu Vorbildern werden.

„Von VORBILDERN und IDOLEN //life“ weiterlesen

Von HARRY STYLES und meiner ONE DIRECTION Geschichte //life

Als ich ungefähr in der siebten Klasse oder so war, kam das zweite Album von One Direction raus und für einige Wochen war ich Directioner. Wenn ich jetzt noch einmal meinen alten IPod zur Hand nehme, finde ich eine Menge lustiger Memes zu 1D. Mein absoluter Liebling war damals Liam. Als „Midnight Memories“ veröffentlicht wurde, war ich schon kein Fan mehr. Wenn ich ehrlich bin, One Direction hat mich genervt.

„Von HARRY STYLES und meiner ONE DIRECTION Geschichte //life“ weiterlesen