OUTFIT: wie ihr eure SOMMERRÖCKE auch im WINTER tragen könnt

Werbung, da Markenennung/Mein Kleidungsstil des letzten Frühjahrs bzw. Sommers war von einem ganz bestimmten Kleidungsstück geprägt. Ein Kleidungsstück, von dem ich lange nicht gedacht hätte, es würde wieder in meine Garderobe einziehe. Ein Kleidungsstück, welches ich letzten Winter verzweifelt gesucht, und während der Glamour Shopping Week im April diesen Jahres dann endlich gefunden habe. Ein Kleidungsstück, das ich seitdem so oft es ging getragen haben und nun wintertauglich gemacht habe. Die Rede ist von meinem schwarzen Jeansrock von Levi’s. Ich liebe diesen Rock einfach so sehr und bin unglaublich froh, euch im heutigen Blogpost Tipps und Outfitideen zeigen zu können, mit denen ihr auch im Winter nicht auf eure Sommerröcke verzichten müsst! Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen :)

„OUTFIT: wie ihr eure SOMMERRÖCKE auch im WINTER tragen könnt“ weiterlesen

OUTFIT: mein neues LIEBLINGSKLEID + 5 Tipps für bessere Outfits

Die Lektüre von „Das Kleiderschrank-Projekt“ (ausführlicheres dazu findet ihr ebenfalls auf meinem Blog) hat bisher dazugeführt, dass ich beim shoppen viel bewusster mit der potenziellen neuen Kleidung und meinem Geld umgehe, als ich es vorher getan habe. Ich lasse Kleidungsstücke, bei denen ich mir noch nicht 100% sicher bin, im Laden zurück, schlafe eine Nacht darüber und bestelle sie dann, sollte ich festgestellt haben, dass ich ohne ein bestimmtes Kleidungsstück einfach nicht mehr leben kann, im Internet (man kann natürlich auch zurück in den Laden fahren, da mein Studententicket aber erst ab Oktober gilt, war die Variante mit dem Internet die günstigere). Angewendet habe ich diese Taktik also erst kürzlich bei einem wunderbaren Kleid von Zara, das neben fünf Tipps für bessere Outfits, der Hauptakteur dieses Blogposts ist. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

„OUTFIT: mein neues LIEBLINGSKLEID + 5 Tipps für bessere Outfits“ weiterlesen

OUTFIT: Boyfriend-Blazer stylen und wieso man manchmal Kleidungsstücke aufgeben muss

Ich war nie so der Typ für Blazer. Jedenfalls bin ich immer davon ausgegangen. Meinen ersten Blazer bekam ich glaube ich mit zehn oder elf Jahren. Der war hellgrau und von H&M. Wenig später zog noch ein weiterer in schwarz bei mir ein. Eine Zeit lang habe ich die beiden auch immer gerne getragen. Ich war in der fünften Klasse, machte gerade meine ersten Schritte im Bereich der Post-Kinderkleidung und wollte eigentlich nur etwas hübsches zum anziehen. Ich habe diese beiden Blazer dann auch tatsächlich eine Weile getragen, doch irgendwann habe ich mich nicht mehr wohl darin gefühlt. Ich war in der Pubertät angelangt und aufeinmal fühlte ich mich in 80% meiner Klamotten unwohl und zu kindlich. Ich packte die Blazer bei Seite und zog keinen mehr an, bis ich an einem verregneten Montag durch Zufall wieder über einen stolperte…

„OUTFIT: Boyfriend-Blazer stylen und wieso man manchmal Kleidungsstücke aufgeben muss“ weiterlesen

EIN Teil, DREI Looks – Basics kombinieren

Leute, ich habe mal wieder ein neues Lieblingsteil gefunden. Genauer gesagt drei neue Lieblingsteile. Um alle soll es heute gehen, aber um eins besonders: ein rot weiß gestreiftes T-Shirt. Jap, so ein schlichtes und einfaches Basic ist zu einem meiner neuen Lieblingsstücke geworden. Warum? Weil es sich beim tragen einfach wunderbar anfühlt, ich mich pudelwohl fühle und es eine ganze Menge Outfitkombinationen gibt. Ich hatte mir ja sowieso vorgenommen, mir nur noch Teile zu kaufen, bei denen mir auf Anhieb zwei Kombinationsmöglichkeiten einfallen und hier sind mir sogar drei eingefallen. Die möchte ich euch heute natürlich zeigen! Viel Spaß :)
„EIN Teil, DREI Looks – Basics kombinieren“ weiterlesen

OUTFIT: Dresscode Casual

Als ich meinen Blog Ende des letzten Jahres ein wenig umgestaltete, mussten einige Kategorien die Menüleiste endgültig verlsassen oder wurden einer anderen untergeordnet. Auf manche Kategorien, wie Food und Travel wollte ich mich einfach nicht mehr soo genau fokussieren, ich koche und reise einfach zu wenig. Beibehalten wollte ich jedoch Fashion. Ich bin zwar kein typischer Fashionblogger und werde auch definitiv nicht von Chanel, Dior und anderen Designerlabels ausgestattet, aber das bedeutet ja nicht, dass ich nicht auch meine Liebe zur Mode mit euch teilen kann, oder? Dementsprechend gibt es heute auch wieder einen neuen Post zu diesem Thema. Outfits kommen ja eigentlich immer gut bei euch an. Diese zwei Outfits beziehen sich auf den Dresscode „Casual“. Ich möchte euch Looks zeigen, die ihr anziehen könnt, wenn ihr auf Geburtstagen eingeladen seid, abends ins Kino oder in ein Restaurant geht und euch einfach etwas schicker machen wollt, ohne overdressed zu wirken. Trotzdem sind beide Kombinationen auch immernoch alltagstauglich. Tatsächlich sind dieses Mal auch alle Teile noch erhältlich – Viel Spaß!

„OUTFIT: Dresscode Casual“ weiterlesen