What’s in my bag? Uni Edition

In freundlicher Kooperation mit handyhuellen.de.
Fast meine gesamte Schulzeit über habe ich meine Unterlagen in einem Rucksack transportiert. Ende der Mittelstufe hatte ich mal, wie fast alle in meiner Klasse, eine Phase, in der ich mit einer Umhängetasche von Adidas herumgerannt bin, aber die habe ich dann doch ziemlich schnell durch einen Rucksack ersetzt. Es war einfach viel praktischer und natürlich auch besser für den Rücken. Mit meinem Unibeginn im Oktober wollte ich dann aber doch noch einmal eine Tasche ausprobieren. Nun ja, long story short, mittlerweile benutze ich wieder einen Rucksack. Bis vor den Weihnachtsferien war es noch einer von Eastpak, der mich auch zu Oberstufenzeiten begleitet hat, seit nach den Weihnachtsferien bin ich allerdings auf ein Modell von Fjällräven Kanken umgestiegen. Heute möchte ich euch gerne zeigen, was ich in diesem Rucksack immer so transportiere und was dementsprechend meine Essential für den Unialltag sind. Viel Spaß!

„What’s in my bag? Uni Edition“ weiterlesen

KOLUMNE: und plötzlich war ich Studentin

*Werbung, da Marken sichtbar / Wenn man bedenkt, dass ich vor einem Jahr noch nicht einmal wirklich wusste, was genau ich studieren soll, bzw. welchen der beiden Studiengänge, die mich interessierten, ich wählen soll, fühlt es sich seltsam an jetzt einen Blogpost zu schreiben, in dem ich meine ersten Wochen an der Uni zusammenfasse. Als letzten Stand der Dinge habe ich meine Bewerbungsphase und den Weg zu Einschreibung mich euch geteilt. Davor ging es hauptsächlich ums Abitur. Da ich aber mittlerweile das Gefühl habe, das Abitur sei schon ewig her (dabei habe ich mein Zeugnis gerade einmal vor knapp einem halben Jahr bekommen), wurde es langsam seit, eine Kolumne über die Uni zu schreiben. Über den Moment, an dem ich plötzlich Studentin war.

„KOLUMNE: und plötzlich war ich Studentin“ weiterlesen

Jetzt doch LEHRAMT? //life

In der achten Klasse haben wir einmal einen Ausflug in die Druckerei des Kölner-Stadt-Anzeigers gemacht. Von diesem Tag an stand für mich fest: Ich werde Journalistin. Dementsprechend habe ich auch angefangen, meinen Lebenslauf dementsprechend aufzupeppeln: ein Praktikum bei 1Live, das Schreiben von Artikeln für eine Regionalzeitung und journalistisches Engagement an meiner Schule. In der achten Klasse hätte ich nie damit gerechnet, dass sich mein Berufswunsch noch einmal ändern könnte. Doch jetzt Ende der elften Klasse, also knapp vier Jahre später, hat sich da ein anderer Beruf in meinem Kopf festgesetzt: Lehrerin.

„Jetzt doch LEHRAMT? //life“ weiterlesen