Gonna make you sweat: So macht Sport Spaß //life

Ich ziehe gerade meine Sportklamotten an, als mir die Idee zu diesem Blogpost kommt. Schon lange habe ich das passende Foto auf meinem Laptop, das Thema ist auch klar, nur was genau ich schreiben wollte, wusste ich die ganze Zeit über nicht. Ich wollte über Sport schreiben. Darüber, dass man nicht sportlich sein muss, um Spaß am Sport zu haben. Darüber, dass Sportunterricht den meisten Menschen mehr Freude am Sport nimmt als sie Leuten gibt. Darüber, dass ich eigentlich sehr gerne Sport mache, aber momentan trotzdem eine längerfristige Pause von meinem Leichtathletiktraining im Verein mache. So viele Ideen, aber nicht ausgreift genug für einen ganzen Beitrag. Und jetzt sitze ich hier und schreibe doch einen Beitrag über Sport. Aber dieses Mal nicht so persönlich wie eigentlich geplant, sondern eher sachlich. Worauf ich hinauswollte: die Idee, die mir kam, war es, euch Sportmöglichkeiten für zu Hause, die Spaß machen vorzustellen. Einfache Anregungen und vielleicht auch Motivationen, um sich ein bisschen mehr zu bewegen, ohne sich direkt im Fitnessstudio oder im Sportverein anmelden zu müssen. Vorab allerdings noch ein kleiner Disclaimer: ich bin kein Personal Trainer und kenne mich mit jeglichen Trainingsmethoden, wie sie im Lehrbuch stehen, nicht wirklich aus. Die „Übungen“, die ich zeige, dienen auch nicht dazu, großartig abzunehmen, sie sollen einfach nur zu mehr Bewegung und Spaß am Sport anregen. Viel Spaß!

Serien-Workouts

Als ich auf Pinterest das erste Mal über ein sogenanntes „Serien-Workout“ gestolpert bin, war ich von der Idee quasi direkt begeistert. Man sitzt in Sportklamotten vor dem Fernseher und alle paar Minuten macht man eine Übung. Gechillt, aber effektiv. Für alle, die sich vielleicht nicht so viel darunter vorstellen können: zu Serien oder auch Filmen gibt es auf Instagram, Pinterest und auch Google ganze Listen mit Workout-Übungen, die immer während bestimmten, in jeder Folge wiederkehrenden Handlungen, ausgeführt werden müssen. Ein Beispiel: jedes Mal, wenn „A“ bei Pretty Little Liars eine böse Nachricht verschickt oder irgendwo hinterlässt, mache 10 Kniebeugen. Oder mache den Unterarmstütz für die gesamte Länge des Vorspanns von Grey’s Anatomy.

Laufen (in der Gruppe) und an Volksläufen

Mit dem Laufen haben einige wahrscheinlich eher schlechte Erfahrungen gemacht. War es in der Schule nicht immer so, dass man ewig um den Sportplatz gelaufen ist. Für eine Note, für die sich der Aufwand nicht lohnt und man noch den ganzen Tag in verschwitzten Klamotten im Unterricht sitzt. Dabei kann Laufen eigentlich echt viel Spaß machen. Gerade in einer Gruppe, in der man sich unterhalten und sich gegenseitig motivieren kann. Laufen hilft, den Kopf frei zu kriegen und sich zu fokussieren. Auch die Teilnahme an Volksläufen macht viel mehr Spaß, als man vielleicht denkt und am Ende ist man wahnsinnig stolz auf sich selber, weil man es geschafft hat.

Let’s Dance oder besser Just Dance

Kennt ihr noch Just Dance? Das Wii-Spiel, das man früher immer auf Geburtstagen oder ähnlichem gespielt hat. Das Wii-Spiel, bei dem man immer so furchtbar geschwitzt hat, weil tanzen auf Dauer doch ziemlich anstrengend ist. Genau das ist es, was ihr für euch nutzen könnt. Schon einmal daran gedacht, einfach ein bisschen zu tanzen? Mit Just Dance ist das ganz easy. Dafür braucht ihr natürlich keine Wii, die meisten Tänze und Songs gibt es mittlerweile auf YouTube. Tanzen macht Spaß und gute Laune und die Musik pusht einen noch zusätzlich. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Treibt ihr Sport und wenn ja, welchen?

xoxo Lila

2 Kommentare zu „Gonna make you sweat: So macht Sport Spaß //life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s